Shopify 101 - Eine Einführung in Shopify

Allgemein

Cedrik Dudek
Cedrik Dudek
Co-Founder
Stand:
01/2022

Das Onlineshopsystem Shopify ermöglicht es seinen Nutzern, schnell und einfach einen eigenen Onlineshop zu erstellen und diesen mit Waren und Angeboten zu füllen. Das Prinzip ist so aufgebaut, dass es sich um ein [url="https://www.02100.com/ratgeber/was-ist-low-code-und-welche-anwendungsbereiche-gibt-es"]Low-Code-Modell[/url] handelt und somit sehr zugänglich ist. Dennoch gibt es etliche Elemente, die es zu beachten gilt. Wir zeigen Ihnen die wohl wichtigsten Punkte rund um die Plattform Shopify und ihre Möglichkeiten.


Warum Lösungen wie Shopify boomen und überzeugen


Lange Zeit galt der eigene Onlineshop als die Königsdisziplin, da diese Shops häufig in mühevoller Arbeit entwickelt und aufgebaut werden mussten. Das kostete nicht nur sehr viel Zeit, sondern auch sehr viel Geld. Beides Faktoren, die bei Startups und Gründungen schnell problematisch werden können. Doch auch bereits am Markt etablierte Unternehmen haben diesen Schritt aufgrund der hohen Hürden häufig gescheut. So ist es nicht verwunderlich, dass einfach zu nutzende und einfach anzupassende Systeme wie Shopify sehr schnell Kunden und Freunde gewinnen konnten. Denn der Zugang zu einem eigenen, einfach zu konfigurierenden Shopsystem im Internet war nie einfacher. Dank überschaubarer Kosten und geringer Einstiegshürden können nun auch kleine und bisher nicht digitale Unternehmen neue Vertriebskanäle erschließen und somit die eigene Wirtschaftlichkeit stärken.


Einfacher Einstieg mit hoher Komplexität als Option


Der Einstieg in die Welt von Shopify ist denkbar einfach und auch ohne tiefe technische Kenntnisse möglich. Diese geringen Hürden machen Systeme wie Shopify besonders attraktiv und sorgen dafür, dass sich auch Unternehmen ohne eigene IT-Abteilung an den eigenen Onlineshop wagen. Dennoch bedeuten die niedrigen technischen Einstiegshürden nicht, dass das System Shopify nicht ausreichend komplex ist. Wer möchte und sich einarbeitet, kann auch mit einem System wie Shopify erstaunlich technisch-komplexe Systeme schaffen, welche man auf den ersten Blick nicht Shopify zuordnen würde. Denn auch wenn es sich bei Shopify um ein Low-Code-System handelt, bedeutet dies nicht, dass man es als Nutzer dabei belassen muss. Denn das System bietet ausreichend viele Schnittstellen und Optionen, um auch komplexe Systeme wie die eigene Warenwirtschaft in das System zu integrieren.


Viele Schnittstellen für die perfekte Einbindung von Shopify


Damit Shopify auch in professionellen Arbeitsumgebungen überzeugen kann, benötigt das System die Möglichkeit Daten aus unterschiedlichen Quellen zu nutzen, um Inhalte in den Shop zu bekommen. Dementsprechend stehen sehr viele Schnittstellen zur Verfügung, um Daten, aber auch Funktionen einfach in das System zu bekommen und an die eigenen Wünsche anzupassen. Somit lässt sich Shopify unter anderem einfach in das eigene Warenwirtschaftssystem integrieren, sodass die Produktbestände beispielsweise direkt vom System abgerufen werden können. Dies erleichtert nicht nur den Aufbau des gesamten Shops, sondern kann auch bei verschiedenen Marketing-Aktionen helfen, wenn beispielsweise sich schlecht verkaufende Warenbestände in Sonderaktionen angepriesen werden können. Besonders im Bereich Marketing weiß Shopify durch seine hohe Flexibilität zu begeistern. Zudem ist das gesamte System enorm skalierbar. Das bedeutet, dass Shopify gemeinsam mit Ihrem Unternehmen wächst und dabei dennoch flexibel und leistungsstark bleibt.


Plugins und Werkzeuge - eine große Auswahl für mehr Flexibilität


Damit sich Shopify von den unterschiedlichsten Branchen und Unternehmen nutzen lässt, muss es sich an die verschiedenen Bedürfnisse anpassen lassen können. Und hier bietet das System optimale Lösungen für beinahe jeden Bedarf. Frei nach dem Low-Code-Ansatz steht zunächst einmal ein App-Markt zur Verfügung, über welchen verschiedene Plugins und Werkzeuge abgerufen oder gekauft werden können, um bestimmte Funktionen und Funktionsbereiche zu ergänzen. Dies ist praktisch, wenn es um gängige Lösungen geht, welche oftmals branchenübergreifend genutzt werden. So können Sie sich ganz einfach Ihr Shopify um die Funktionen erweitern, welche Sie sich für Ihren Onlineshop wünschen. Doch nicht immer ist es möglich die passende Lösung einfach zu finden. Denn es gibt Branchen und Bereiche, welche noch nicht erfasst sind. Doch auch in einem solchen Fall müssen Sie nicht auf Shopify verzichten. Denn es steht eine komplexe API bereit, mit welcher die gewünschten Funktionen und Lösungen einfach selbst programmiert werden können.
Gut, in einem solchen Fall werden die entsprechenden Programmierkenntnisse benötigt, sodass diese Aufgaben in den meisten Fällen an Agenturen übergeben werden, welche die Arbeit für Sie übernehmen. Dennoch lassen sich somit auch komplexe Anforderungen direkt in Shopify realisieren, was die Flexibilität der Plattform nochmals deutlich unterstreicht.


Templates und Design - so flexibel kann Shopify sein


Ähnlich wie bei Webflow und vielen anderen Angeboten gibt es auch bei Shopify sogenannte [url="https://www.02100.com/ratgeber/die-besten-webflow-templates-2021"]Templates[/url], welche genutzt werden können, um das Aussehen des gesamten Shops einfach und ohne großen Aufwand anzupassen. Der Vorteil der Templates und Designs liegt vor allem darin, dass Sie keine Programmierkenntnisse benötigen, um die gewünschten Anpassungen vornehmen zu können.

Und hier zeigt sich Shopify von seiner besten Seite. Nicht nur, dass es eine gewisse Auswahl an kostenfreien Designs und Templates gibt, auch die Anzahl an kostenpflichten Templates ist kaum mehr zu überblicken. Somit können Sie passend zu Ihrer Branche, zu Ihren Produkten und Ihrem Unternehmen sehr einfach und schnell ein passendes Template finden. Die Nutzbarkeit des Shops wird somit noch schneller hergestellt, sodass Sie in kürzester Zeit Ihr Angebot auf die Beine stellen können. Viele der Templates kommen mit einfachen Editoren, sodass Sie ohne eigene Kenntnisse kleinere Änderungen leicht vornehmen können. Wichtig ist zum Beispiel die Einbindung des eigenen Logos und die Anpassung an die eigene Corporate Identity.


Große Varianz an Zahlungsanbietern - einfache Abwicklung


Sicherheit ist für einen Anbieter wie Shopify ein wichtiges Thema. Dies gilt sowohl für die Kundendaten als auch für die Zahlungsdaten der Kunden. Und hier macht Shopify alles richtig. Denn bei beiden Bereichen setzt der Anbieter auf die sichere SSL-Verschlüsselung, welche kostenfrei angeboten wird. Und auch die Zahl der auswählbaren Zahlungsanbieter weiß zu überzeugen. Allein für Deutschland sind mehr als 30 unterschiedliche Anbieter im Programm, sodass sich jeder Shop sehr genau aussuchen kann, mit welchen Anbietern er arbeiten möchte. Die dabei offen kommunizierten Klauseln und Vertragsdaten sind dabei immer klar und eindeutig erklärt, sodass jedes Unternehmen die freie Auswahl hat. Unter anderem gibt es Lösungen wie Amazon Pay, BitPay für Bitcoins und natürlich auch PayPal und die sogenannten Shopify-Payments, welche die zusätzlichen Shopify-Gebühren bei Kreditkartenzahlungen minimiert. Sie sehen also, dass Sie Ihren Onlineshop im Bereich der Zahlungsmöglichkeiten mit Shopify sehr breit aufstellen können, um sich beispielsweise von den Mitbewerbern abzuheben.


Einfaches Anlegen von Kundenaccounts für die Bestandskundenbindung


Für die einfache Nutzung bietet das Shopsystem viele Vorteile und Vorzüge. Eines davon ist, dass sich Nutzer ein dauerhaftes Kundenkonto anlegen können. In diesem Konto können unter anderem die Bestell-Historie, aber auch die persönlichen Daten der Kunden hinterlegt werden. Dies ist unter anderem ein sehr gutes Instrument der Kundenbindung, da Kunden somit häufiger in Ihrem Onlineshop einkaufen werden.
Es bleibt aber in jedem Fall den Kunden überlassen, ob diese ein eigenes Konto anlegen möchten oder die eigenen Daten nur für den einzelnen Einkauf herausgeben. Es genügt häufig dieser Möglichkeit anzubieten, damit sich Kunden aus Bequemlichkeit für ein eigenes Kundenkonto entscheiden. Kombinieren Sie dies auch mit dem Angebot eines Newsletters, gehen viele Kunden darauf ein, was die Reichweite Ihres Marketings nochmals erhöht. Shopify unterstützt Unternehmen somit aktiv bei der Vergrößerung der eigenen Marktrelevanz und Reichweite.


Gutscheine und mehr - Kundenbindung ist bei Shopify besonders einfach


Gutscheine und Gutscheincodes sind aus dem modernen Warenhandel kaum mehr wegzudenken. Es sind wichtige Werkzeuge zur Generierung und Bindung von Kunden. Und auch hier lässt die Plattform kaum Wünsche offen und überzeugt durch den einfachen Ansatz. Sie können unter anderem Gutscheincodes mit Festpreisen, aber auch mit prozentualem Ansatz versehen und somit optimal an Ihre Nutzer und Ihre Produkte anpassen. Auch einen maximalen Höchstbetrag und eine maximale Nutzungsdauer können Sie einfach und unkompliziert festlegen. Selbst der Verkauf eigener Geschenkgutscheine für den eigenen Shop ist möglich, was die Bandbreite möglicher Kunden nochmals vergrößert. Aber denken Sie immer daran, dass die Bewertung von Gutscheinen durch Kunden mit der Bekanntheit und der Reputation Ihres Unternehmens steht und fällt. Es handelt sich somit um einen sich selbst verstärkenden Effekt.


Die Vor- und Nachteile von Shopify im Überblick


Um es übersichtlicher zu gestalten, möchten wir an dieser Stelle einmal die Vor- und Nachteile von Shopify für Sie auflisten. Denn nur so können Sie sich auf einer klaren Datenbasis für oder gegen diese Lösung entscheiden.

Die Vorteile im Detail:

  • Sehr hohe Benutzerfreundlichkeit ohne Notwendigkeit sich um technische Details zu kümmern.
  • Große Auswahl an Templates und Designs mit einer sehr großen Bandbreite an Details. Sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Designs vorhanden.
  • Hohe Flexibilität durch den App-Markt und die API für neue Funktionen und Leistungen.
  • Einfache Skalierung. Shopify passt sich individuell an Ihren Bedarf an.

Doch wo Licht, da auch Schatten. Und daher müssen wir auch einen Blick auf die möglichen Nachteile werfen:

  • Leider kann Shopify aktuell nur in US-Dollar bezahlt werden. Schwankende Wechselkurse machen die Preisgestaltung schwieriger.
  • Die URL-Struktur bei Shopify ist für SEO nicht optimal und kann nicht einfach angepasst werden.
  • Für mehrsprachige Shops müssen externe Dienstleister eingebunden werden.- Für das E-Mail-Hosting sind ebenfalls externe Dienstleister notwendig, da diese nicht von Shopify selbst angeboten werden.

Professionelle Unterstützung macht die Arbeit einfacher


Auch wenn Shopify in seinem Ansatz ein Low-Code oder sogar ein No-Code Werkzeug ist, nutzen dennoch sehr viele Unternehmen die Dienstleistung von spezialisierten Agenturen für die Erstellung eines Webshops auf Basis von Shopify. Doch woran liegt das?
Zum einen ist es kostengünstiger eine Agentur zu beauftragen, wenn diese den Shop nicht von Grund auf neu bauen und entwickeln muss, sondern auf eine valide Basis wie Shopify zurückgreifen kann. Zumal sich verschiedene Agenturen auf Systeme wie Shopify spezialisieren und somit besonders gute Ergebnisse liefern können. Zum anderen erleichtert ein solches System auch die Kommunikation zwischen Agentur und Kunden. Der Kunde kann beispielsweise ein Template auswählen, welches seinen Vorstellungen und Wünschen entspricht und dieses dann von der Agentur umwandeln und anpassen lassen. Da das Template bereits vorhanden ist, kann der Kunde mit einem konkreten Beispiel arbeiten und genau aufzeigen, welche Änderungen erwünscht sind. Somit lassen sich Fehler und Probleme in der Kommunikation deutlich verringern. Dies senkt nicht nur den Frust auf beiden Seiten, sondern sorgt zudem dafür, dass schnellere Ergebnisse erzielt werden können.


Von der Beratung bis zur Konzeption


Eine auf ein System wie Shopify spezialisierte Agentur beschäftigt in der Regel verschiedene Spezialisten für die unterschiedlichen Bereiche. Denn auch wenn das System Shopify einen Low-Code-Ansatz besitzt, kann es dennoch notwendig sein, bestimmte Elemente zu programmieren. Denn nicht für alle Anliegen und für alle Branchen sind passende Plugins bereits am Markt vorhanden und können übernommen werden. Eine gute Agentur bietet dem Nutzer von der ersten Beratung bis zur Konzeption des Shops alle Leistungen aus einer Hand. Die unterschiedlichen Experten und Spezialisten bringen dabei ihr Wissen ein, um dem Endkunden eine umfangreiche und professionelle Beratung bieten zu können. Das Ziel muss dabei sein, eine optimale Lösung für den Kunden zu schaffen, welche sich zu möglichst attraktiven Preisen umsetzen lässt.


Fazit: Darum ist Shopify eine gute Wahl für Unternehmen aller Branchen


Fasst man all diese Fakten zusammen, ist es Shopify gelungen sich aus vielen Gründen erfolgreich am Markt zu etablieren. Vor allem ist es jedoch die hohe Zugänglichkeit, welche den Einstieg in die Onlinewelt mit diesem System so attraktiv macht. Kleine Unternehmen können theoretisch ohne externe Hilfe ein komplexes Shopsystem aufsetzen und in Eigenregie betreiben. Im Regelfall übernehmen allerdings spezialisierte Agenturen diese Arbeiten und sorgen somit für reibungslose und optimierte Abläufe. Somit kann Shopify im Anschluss vom Unternehmen einfach betrieben werden und bietet eine solide Basis für die zukünftige Arbeit. Optimal also, wenn der Shop gemeinsam mit dem Unternehmen wachsen und gedeihen soll.

Diesen Beitrag weiterempfehlen:
Über den Autor
Shopify 101 - Eine Einführung in Shopify
Cedrik Dudek
Co-Founder

Cedrik ist Co-Founder von 02100 und schafft es, mithilfe von Low-Code, Unternehmen bis zu 75% produktiver zu machen. 02100 bietet Custom Web-App und Website Entwicklung mit Low-Code an.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Website erstellen - So gelingt es mit Webflow
Für Unternehmen
Webflow ist ein Service, der genau die Lücke zwischen Baukastensystem und individueller und komplexer Programmierung ausfüllen kann.‍ Wie Ihnen die ersten Schritte gelingen, erfahren Sie in diesem Artikel.
Website erstellen
Mit Shopify einen Onlineshop erstellen
Allgemein
Mit Shopify können Sie eine Website erstellen und die integrierte Onlineshop-Lösung nutzen, um ihre Produkte zu verkaufen. Wie das abläuft, erklären wir in diesem Beitrag.
Shopify Onlineshop
SEO-Optimierung in Webflow
Für Unternehmen
Webflow bietet als No Code Plattform zahlreiche visuelle Möglichkeiten für die SEO, ohne dass ein manueller Eingriff in den Code erforderlich ist. Wie das funktionieren kann, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.
Seo in Webflow
Was ist Bubble.io?
Tools und Anwendungen
Als No-Code Lösung ermöglicht Bubble.io Menschen mit geringen oder ganz ohne Programmierkenntnisse die Erstellung von Webseiten, Apps und anderen Tools.
Mehr zu Bubble.io
Vorteile und Nachteile von Low-Code
Allgemein
Low-Code Plattformen haben in den vergangenen Jahren stark an Beliebtheit zugenommen. Trotz der viele Vorteile, weisen die Plattformen auch Nachteile auf. Eine Übersicht finden Sie in diesem Artikel.
Low-Code Vor- und Nachteile
No-Code - Vorteile und Nachteile
Allgemein
Sogenannte No-Code Plattformen sind eine perfekt Lösung für Menschen, die keine oder kaum Programmierkenntnisse haben. Vor- und Nachteile der No-Code Tools, finden Sie in diesem Artikel.
No-Code Vor- und Nachteile
Was kostet ein Onlineshop?
Allgemein
In diesem Artikel können Sie sich ein erstes Bild davon machen, mit welchen Kosten Sie bei einem Onlineshop rechnen müssen.
Die Kosten im Überblick
Webflow Support - Beratung durch Webflow Experts
Für Unternehmen
Eine kompetente Webflow Beratung kommt für viele Zielgruppen in Frage. Egal ob Sie ein Startup, Einzelunternehmen oder ein großes Unternehmen sind. Wir zeigen Ihnen, warum Webflow Support hilfreich ist.
Webflow Support
Einen Onlineshop erstellen - Mit Webflow zum eigenen Shop
Für Unternehmen
Mit Webflow einen Onlineshop erstellen. In 7 Schritten zum eigenen Onlineshop.
Onlineshop erstellen
Was kostet ein Blog?
Allgemein
Blogs lohnen sich für Unternehmen aller Branchen. Was ein Blog kostet, erfahren Sie in diesem Artikel.
Alle Kosten im Überblick
Die beliebtesten No-Code-Plattformen in 2022
Tools und Anwendungen
Digitale Produkte ohne Programmierkenntnisse erstellen - No Code macht's möglich.
No-Code 2022
Low-Code - Die besten E-Commerce-Plattformen 2022
Allgemein
Drei der besten E-Commerce-Plattformen des Jahres 2022. Die Plattformen, Möglichkeiten und Schwerpunkte im Überblick.
E-Commerce Plattformen
Shopify os 2.0 - Das hat sich verändert
Tools und Anwendungen
Mit der Version OS 2.0 eröffnet Shopify seinen Anwendern eine ganze Reihe neuer Optionen. Alle Neuerungen, Funktionen und Vorteile im Überblick.
Shopify OS 2.0
Low-Code & No-Code für Startups
Für Unternehmen
Besonders für Startups, die noch kein IT-Team haben, sind No Code und Low Code besonders interessant. Ein Überblick über No-Code und Low-Code Ansätze.
No-Code und Low-Code
Shopify vs. Webflow E-Commerce - Der Vergleich 2022
Für Unternehmen
Es gibt viele E-Commerce-Tools. In unserem Vergleich Shopify vs. Webflow geht es um die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Low-Code Tools.
E-Commerce Vergleich
No-Code Tools im Preisvergleich
Allgemein
No-Code Tools sind ohne technische Kenntnisse einfach zu bedienen. Was können die Tool und was kosten sie? No-Code Tools im Preisvergleich.
Preisvergleich No-Code Tools
Was ist No-Code?
Allgemein
No Code ist ein Software-Ansatz, der keine Programmierkenntnisse voraussetzt. Der Einsatz von No Code Tools bietet Unternehmen wichtige Vorteile.
No-Code Überblick
Low-Code - So funktionieren die Plattformen
Allgemein
Low-Code - Eine Einführung in die Plattformen. Wissenswerte Fakten zusammengefasst.
Low-Code Plattformen
Shopify Review & Test in 2022
Shopify bietet einen schnellen, vergleichsweise einfachen, sowie kosteneffizienten Einstieg. Wir zeigen Ihnen einen Überblick über das Low-Code Tool.
Shopify Review
10 Fakten über Shopify
Allgemein
Shopify gibt es seit 2006 und es hat sich zu einem der wichtigsten Anbieter im Bereich der Shop-Plattformen entwickelt. Hier sind 10 Interessante Fakten.
10 Fakten
Webflow - No Code Conference 2021
Updates
Erfahren Sie mehr über die Ankündigungen und wie die wichtigsten Funktionen in einer Plattform zusammen geführt werden.
Informationen zur No Code Conference
Was ist Shopify?
Allgemein
Der Name 'Shopify' ist Programm und fasst sehr gut zusammen, worauf sich Interessenten bei dieser weltweit erfolgreichen E-Commerce-Plattform einlassen.
Infos über Shopify
Shopify Templates
Tools und Anwendungen
Wir zeigen Ihnen, warum sich Shopify Templates rentieren und welche Vorteile sich für Sie ergeben.
Vorteile von Templates
Bubble.io Erfahrungen aus Kunden- und Anwendersicht
Allgemein
Wir haben die Bubble.io Erfahrungen von Anwendern und Endnutzern gesammelt und aufbereitet. So können Sie sich selbst ein Bild von Bubble.io machen.
Erfahrungen im Überblick
Bubble.io Templates
Tools und Anwendungen
Bubble.io Templates erleichtert den Umgang mit der No-Code-Software für viele Menschen deutlich. Bubble.io Templates sind dennoch komplexer als man denkt.
Templates von Bubble.io
Bubble.io Review & Test in 2021
Tools und Anwendungen
Der folgende Bubble.io Test zeigt, welches Potential die Plattform hat und ob sich die Verwendung lohnt.
Bubble.io Test und Review 2021
Bubble.io: Eine Einführung in das No-Code-Tool
Tools und Anwendungen
Mit unserer Bubble.io Einführung möchten wir Ihnen den Werkzeugkasten Bubble.io mit seinen vielen unterschiedlichen Möglichkeiten näherbringen.
Einführung in Bubble.io
10 interessante Fakten über Bubble.io
Allgemein
Bubble.io begeistert schon seit einiger Zeit die Tech-Welt. Wir zeigen die wichtigsten Fakten rund um Bubble.io.
10 Bubble.io Fakten
Webflow lernen - Mit Schulungen die Webflow Hilfe optimieren
Für Unternehmen
Webflow Lernen - Warum Online-Schulungen für mehr Webflow Hilfe sorgen
Webflow lernen
Umzug von Wordpress zu Webflow - Worauf muss man achten?
Allgemein
Wer einen WordPress Umzug plant und zu Webflow wechseln möchte, sollte im Vorfeld ein paar Punkte beachten.
Wordpress Umzug
Hilfestellung: Webflow Agentur oder Webflow Freelancer?
Allgemein
Webflow Agentur oder Webflow Freelancer? Es gibt erhebliche Unterschiede, die es als Unternehmen zu beachten gilt.
Agentur oder Freelancer
Webflow Review & Test in 2021
Allgemein
Das Website-Design-Tool Webflow im Test. Review über Features, Funktionen und Kundenbewertung. Alles auf einen Blick und informativ aufbereitet.
Zum Webflow Review
Webflow - Erfahrungen von Nutzern, Admins und Anwendern
Tools und Anwendungen
Wir werfen einen Blick auf die Webflow Erfahrungen von allen Nutzern. Wir geben einen detaillierten Blick auf die verschiedenen Webflow Erfahrungen.
Mehr zu Webflow Erfahrungen
10 wichtige Fakten über Webflow
Allgemein
Webflow wird immer beliebter. 10 wichtige Fakten um mehr über Webflow zu lernen und das Tool besser zu verstehen
10 Webflow Fakten
Webflow Templates - Was Sie über den Einsatz der verschiedenen Templates wissen sollten
Tools und Anwendungen
Der Einsatz von Webflow Templates macht die Erstellung komplexer Websites deutlich einfacher. Dennoch ist die Hilfe einer Agentur von Vorteil.
Webflow Templates
Webflow CMS 101 - Eine Einführung in das Webflow CMS
Tools und Anwendungen
Webflow CMS bietet enorm viel Potenzial für dynamische Inhalte. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie grundsätzlich achten sollten.
Mehr zu Webflow 101
Was ist Webflow? CMS oder Entwickler Software?
Für Unternehmen
Immer wieder stellt sich die Frage, ob Webflow ein CMS oder ob Webflow eine Entwickler Software ist. Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten.
CMS oder Entwickler Software
Der große CMS-Vergleich - welche Webflow Alternative eignet sich für wen?
Allgemein
Mit Hilfe von Content-Management-Systemen wie Webflow, kurz CMS, lassen sich einfach und schnell Internetseiten erstellen - und das oft ohne Vorkenntnisse.
Webflow Alternativen
Was ist ein Citizen Developer?
Für Unternehmen
Citizen Developer sollen Abhilfe schaffen und die digitale Transformation der Unternehmen vorantreiben.
Mehr zum Thema Citizen Developer
Einführung in die Low-Code Entwicklung
Allgemein
Low-Code Entwicklung wird bei vielen Unternehmen immer wichtiger. Wir zeigen Ihnen, worum es sich bei der Low-Code Entwicklung handelt.
Low-Code Entwicklung
Low-Code vs. No-Code
Für Unternehmen
Low Code und No Code sind Entwicklungs-Ansätze in der IT, die mit wenig oder keiner Programmierung auskommen. Was unterscheidet die beiden Ansätze?
Mehr zu Low Code und No Code
Top 10 der Low-Code Tools
Tools und Anwendungen
Dank verschiedener Low-Code-Tools können kleine und mittelständische Unternehmen schneller passende Software-Lösungen erstellen.
Mehr zu Low Code Tools
Low-Code: Chancen und Möglichkeiten
Für Unternehmen
Die digitale Transformation ist ein herausfordernder Prozess, der besonders den Mittelstand vor hohe Anforderungen stellt. Low Code bietet neue Lösungen.
Erfahre alles über Chancen
Webflow vs. Wordpress
Allgemein
Webflow vs Wordpress - In diesem Webflow vs WordPress Vergleich lernst du alles was du wissen musst.
Mehr zum Webflow Vergleich
Webflow 101 - Der Webflow Designer
Recap Masterclasses
In diesem Artikel erfahren Sie alle Infos über die Kernfunktionalitäten des Webflow Designers.
Rund um den Webflow Designer
Webflow & Shopify - Buy Button Integration
Für Unternehmen
Durch die Integration von Shopify und Webflow können wir ganz neue Nutzererlebnisse schaffen und nachweislich mehr Umsatz für unsere Kunden erzeugen.
Mehr zu Webflow und Shopify
Vorstellung: Amazon Honeycode
Tools und Anwendungen
Hier erfahren Sie worum es dabei geht und wie man Honeycode am besten einsetzen kann.
Mehr zu Amazon Honey Code
Was ist Low-Code und wer kann es nutzen?
Allgemein
Was ist Low Code und welche Rolle spielen Webflow und andere Anbieter in der Digitalisierung.
Rund um Low Code

Weitere Themen und Artikel

Jetzt Kontakt aufnehmen
Vielen Dank! Wir haben deine Anfrage erhalten und melden uns bei dir.
Bitte fülle alle Felder aus um deine Anfrage zu senden.
Chat Icon
1
Close Icon
Unsere Erstberatung ist kostenlos!

Geschätzte Antwortzeit: innerhalb eines Tages