Vorteile und Nachteile von Low-Code

Allgemein

Cedrik Dudek
Cedrik Dudek
Co-Founder
Stand:
04/2022


Low-Code-Plattformen haben in den vergangenen Jahren an Beliebtheit stark zugenommen. Denn sie sind zeitsparend und intuitiv.  Diese Plattformen weisen einige Vor- und auch Nachteile auf, die bei der Nutzung von Low-Code zu bedenken sind.


Low-Code für die einfache Entwicklung von Software, Webseiten, Online-Shops und Business-Tools

Der Begriff Low-Code beschreibt eine Arbeitsweise, die ohne große Kenntnissen von Programmiersprachen möglich ist. Denn Low-Code-Entwicklungsplattformen sind so programmiert, dass sie intuitiv bedient werden können. Es werden grafisch dargestellte Werkzeuge bereitgestellt, die ein leichtes Arbeiten ermöglichen. Dadurch wird die Zeit für die Entwicklung von Programmen, Webseiten, Online-Shops und Business-Tools deutlich verringert, was zu deutlichen Kostenersparnissen führt. Zudem können Mitarbeiter leicht in Low-Code-Umgebungen eingeschult werden. Dadurch können Einzelpersonen, aber auch ganze Projektteams mit nur wenigen Programmierkenntnissen und mithilfe solch eines Low-Code-Tools Software professionell erstellen. Ein Eintippen von zigtausenden Codezeilen ist dann nicht mehr notwendig und die Kenntnisse, wie ein Programm oder eine Webseite programmiert wird, ebenso nicht.


Die auffallendsten Merkmale von Low-Code-Plattformen

Für gewöhnlich ist eine Low-Code-Entwicklungsplattform mit einer visuellen Drag-and-Drop-Oberfläche ausgestattet. Mit dieser lässt sich ganz leicht nach dem Motto "What You See Is What You Get" Ideen nach eigenen Vorstellungen umsetzen. Jeder Nutzer kann die Drag-and-Drop-Oberfläche außerdem so festlegen, um schnell eine tägliche Routine einhalten zu können. Bibliotheken können in Wenig-Code-Tools ebenfalls dazu genutzt werden, die eigentliche Codebasis zu erstellen. Bei der Nutzung einer Low-Code-Plattform zur Erstellung einer Software oder eine Webseite werden also sogenannte Code-Shortcuts genutzt, die das Arbeiten und den Entwicklungsprozess beschleunigen sollen. Diese Code-Shortcuts gibt es schon seit vielen Jahren und beschleunigen auch integrierte Entwicklungsumgebungen. Mittels automatisierte Entwicklungswerkzeuge funktioniert das Erstellen und das Testen der Software zudem noch viel einfacher. Vergleichbar sind Low-Code-Plattformen auch mit Open-Source-Programmen, die viele Entwickler dazu nutzen, um Zeit zu sparen und Produkte schneller zu erstellen. Denn im Grund genommen muss beim Programmieren nicht ständig das Rad neu erfunden werden. Vorprogrammierte Werkzeuge und Bibliotheken, die auf Low-Code-Plattformen zu finden sind, helfen in jedem Fall, um die täglichen Arbeitsvorgänge zu beschleunigen. Augenscheinlich bieten Ihnen solche Tools zahlreiche Chancen und Möglichkeiten (https://www.02100.com/ratgeber/low-code-chancen-und-moglichkeiten-fur-die-digitalisierung-des-mittelstands). Im Detail betrachtet verbergen sie aber auch einige Probleme, die auftauchen können und an die Sie vor der Einführung von Low-Code im Betrieb oder für ein spezielles Projekt denken sollten. In der Folge erfahren Sie alles über die Vor- und Nachteile von Low-Code-Plattformen.


Der grundsätzliche Aufbau von Low-Code Plattformen

Um zu beschreiben, wie solche Tools aufgebaut sind, lohnt sich ein Blick auf klassische Softwareerstellungs-Werkzeuge. Denn im Vergleich dazu gibt es einen Datenspeicher, eine Art Framework, eine IDE sowie eine Entwicklungssprache sowie meistens viele APIs von Drittanbietern. Solche Tools bestehen also aus vielen kleinen Teilen, die sich zu einer funktionierenden Gesamteinheit erstellen lassen. Um später eine Verbesserung von Fehlern umzusetzen und eine Analyse zu erstellen, wird auf Low-Code-Plattformen eine gute, überblicksartige Einsicht geboten, die eine Überwachung und Skalierung der Vorgänge und Prozesse möglich macht. Dadurch können diese Aufgaben vom Anwender leicht und zeitsparend erledigt und das Projekt laufend optimiert werden.


Low-Code Plattform: Funktionsweise und Features

Grundsätzlich basiert eine Low-Code-Plattform auf viele verschiedenen Einstellungen. Die Komponenten darin wiederholen sich und können auf vielfältige Weise eingesetzt werden. Eine ganz wichtige und essenzielle Funktionsweise von Low-Code-Plattformen ist die visuelle Entwicklung, die eins zu eins vonstattengeht. So können Sie mit Low-Code ganz einfach Geschäftsabläufe und Datenmodelle zeichnen. Die Benutzeroberfläche ermöglicht Ihnen, alle wichtige Faktoren zu sehen. Zudem lassen sich entstandene Strukturen sehr gut kontrollieren. Dazu kommt, dass sich die Integration der Datenbank automatisieren lässt, wenn die Plattform Programmschnittstellen zur Verfügung stellt. In jedem Fall sollen solche Tools ein modernes und einfaches Tool sein, um visuelle Umsetzungen bereitzustellen. Die individuell definierten Drag-and-Drop-Schnittstellen sorgen dafür, dass die Arbeit in IT-Abteilungen entlastet und von Laien in dieser Branche umgesetzt werden kann. Die Arbeitsumgebung von solchen Tools lässt sich individuell anpassen, was die tägliche Routine des Anwenders erleichtert und in Summe viel Zeit einspart.


Die Vorteile von Low-Code-Plattformen im Detail

  1. Low-Code ermöglicht Ihnen eine weitaus schnellere und agilere Entwicklung bei Ihrem Programmiervorhaben. Dabei ist es vollkommen egal, ob Sie eine Software, eine Webseite, einen Online-Shop oder ein Projektmanagement-Tool realisieren möchten. Das Schreiben unzähliger Codezeilen entfällt jedenfalls mit Low-Code. Zudem müssen Sie auch nicht auf Befehlsmeldungen und eine korrekte Syntax achten, die in der Regel viel Zeit in Anspruch nimmt. Sie müssen lediglich die vorhandenen Werkzeuge und Einstellungsmöglichkeiten dazu nutzen, Ihre visuellen und funktionalen Vorstellungen umzusetzen.


  1. Solche Tools können auch von Mitarbeitern bedient werden, die keine IT-Experten sind. Denn die grafische Programmierung der Low-Code-Umgebungen ermöglicht Menschen mit leichten Programmierkenntnissen, Anwendungen selbst zu erstellen und zu optimieren. In Unternehmen wird dadurch die IT-Abteilung entlastet, die sich dann mit anspruchsvolleren Tätigkeiten beschäftigen kann. Low-Code eignet sich zudem für täglich wiederkehrende Aufgaben und Erweiterungen, die dann ganz leicht in andere Abteilungen ausgelagert werden können. Das spart in jedem Fall viel Geld und Zeit.


  1. Mit Low-Code lassen sich ganz leicht Aufgaben als übergeordnete Punkte auszudrücken. Die Plattform kann dann Algorithmen und Bibliotheken dazu nutzen, um aus diesen Einstellungen zu lernen. Optimierungen können dann automatisch durchgeführt werden, die sich an Prozesse und Nutzerverhalten orientiert.


  1. Mit Low-Code-Plattformen können Sie nicht nur eine Software oder eine Webseite schneller entwickeln. Auch die Aktualisierung und Änderung an dem Projekt lässt sich rascher durchführen. Denn nicht selten muss eine Webseite oder ein Webshop auf den neuesten Stand gebracht werden. Dies kann mit Low-Code auch der Laie vornehmen.


  1. Während früher die Entwicklung einer Software irgendwo im Verborgenen stattfand und die nicht-programmierenden Fachleute immer wieder über den aktuellen Stand der Dinge benachrichtigt werden mussten, kann heute am Entstehungsprozess praktisch jeder teilhaben. Das spart größere Änderungen am Produkt und ermöglicht Fachleuten aus anderen Abteilungen, direkt an der Entwicklung teilzuhaben. Sehr wichtig ist das beispielsweise bei der E-Commerce-Entwicklung großer Projekte, wo laufend an der Erweiterung gearbeitet werden muss. Mit Low-Code können heutzutage viele ungelernte, IT-affine Menschen eingesetzt werden, um sich an der Entstehung zu beteiligen. Für die Entwicklung von Webshops gibt es übrigens einige gute Low-Code-Plattformen, wie die hier (https://www.02100.com/ratgeber/low-code-die-besten-e-commerce-plattformen-2022) beschriebenen.


  1. Low-Code bietet für die Teamarbeit noch weitere Vorteile, wie das Festlegen gemeinsamer Standards und die Möglichkeit, Codes zu verfolgen. Dadurch lassen sich die Arbeitsschritte einzelner Mitwirkenden überprüfen. Zudem können einzelne Teammitglieder Korrekturen vornehmen und Optimierungen erstellen.
  2. Heutzutage gibt es in vielen Unternehmen einen großen Engpass an qualifiziertem Fachpersonal. Oftmals gibt es Lücken im Team, die sich mit dem Einsatz von leicht zu bedienenden Low-Code-Plattformen schließen lassen. Denn die Voraussetzung zur Bedienung von Low-Code ist lediglich das Verständnis für Geschäftsabläufe.


  1. Wer an einem Projekt mitwirkt, das mittels Low-Code erstellt wurde, erhält die Möglichkeit, eine Vielzahl an Elementen für Einstellungen und Regeln zu erstellen, welche von allen Nutzern der Plattform verwendet werden können. Zudem können Sie auch bestimmen, welche Teammitglieder davon Gebrauch machen dürfen, und welche nicht. Möglich ist, dass Benutzer und Einstellungen verfolgt werden können, um Änderungsprotokolle zu erstellen, die im Nachhinein eine Überprüfung der Aktivitäten erlauben.


  1. Sehr von Vorteil sind die positiven Effekte auf die Anwendungsanalyse. Denn eine Low-Code-Plattform kann mit einem entsprechenden Tool Nutzergewohnheiten der Software, der Webseite oder des Online-Shops sammeln, um aus diesen für eine Optimierung der Software zu profitieren. Mit diesen Informationen können Sie die Leistung der Anwendung mit der einer anderen vergleichen und sie entsprechend aktualisieren.‍


Nachteile von Low-Code-Plattformen

Low-Code-Plattformen bieten Ihnen sehr überzeugende Vorteile. Trotzdem sollte man auch die Schattenseiten von Low-Code genauer betrachten, um zu wissen, worauf man sich einlässt. Denn es gibt potenzielle Risiken, die mit Low-Code-Tools verbunden sind. Als Unternehmer sollten Sie anhand der Nachteile abwägen, ob der Einsatz der Plattform sinnvoll ist.

  1. Ein Low-Code Tool produziert Codes, die Sie im Nachhinein nicht optimieren können. IT-Experten wissen, dass es stets unterschiedliche Möglichkeiten gibt, um eine Aufgabe zu lösen. Dafür kann eine Programmierung per Hand die einfachste und schnellste sein. Jedoch ist die mit einem zuvor produzierten Code nicht möglich. Eine Leistungssteigerung durch eine Codierung per Hand ist im Nachhinein nicht möglich.


  1. Solche Tools müssen in gewisser Weise so eingestellt werden, dass ein Arbeiten damit in Zukunft erleichtert und effizienter wird. Das bedeutet, Sie müssen zuerst übergeordnete Aufgaben und Bedingungen in Code-Bibliotheken ausdrücken, damit später viele Anwendungen mit niedrigen Codebedarf funktionieren.


  1. Je nachdem, wie viele Mitarbeiter an der Erstellung der Codebasis mitwirken, kann ein Code eines anderen Benutzers vielleicht nicht so effizient wirken, wie Sie sich das wünschen.


  1. Zugleich wissen Benutzer von Low-Code-Plattformen nicht, wie der Code, welcher der Programmierung zugrunde liegt, funktioniert - also wie er geschrieben wurde. Das führt spätestens dann zu Problemen, wenn es Eingriffe von außen gibt. Sprich, in Sachen Sicherheit bringt eine Low-Code-Plattform durchaus hohe Risiken mit sich. Projekte können aber von erfahrenen Entwicklern so eingestellt werden, dass Fehler vermieden werden, die zu Sicherheitsproblemen führen können. Deshalb ist eine starke Sicherheitseinstellung ein überaus wichtiger Part der Compliance-Strategie. Wer sich also für die Arbeit mit Low-Code-Plattformen entscheidet, sollte das Projekt stets auf die bekannten Schwachstellen testen. Denn nur dann können Sie möglichst rasch Sicherheitslücken in der Basis der Codes feststellen.


  1. Die Arbeit mit solchen Plattformen weist auch irgendwann gewisse Grenzen auf. Sie ist demnach nicht so frei, wie per Hand codierte Webseiten und Programme.‍


Fazit: Das passende Tool für das Projekt genauestens auswählen

Auf dem Markt von Low-Code-Plattformen gibt es zahlreiche Entwicklungen und mehr als 60 Anbieter. Einige Plattformen lassen sich für wirklich jedes Projekt anwenden. Andere hingegen sind auf spezielle Anwendungen spezialisiert. Zudem gibt es viele Low-Code-Plattformen, die sich an Nicht-Programmierer richten. Ebenso offenbart der Entwicklungsmarkt eigene Plattformen, die speziell für Programmierer gedacht sind, die Ihr Arbeitspensum beschleunigen möchten. Demnach passt nicht immer die eine Plattform für alle Zwecke. Wählen Sie das Tool gut aus und überlegen Sie in Hinblick auf zukünftige Mitwirkende, welches für Ihr Projekt am besten geeignet ist. Die besten 10 Low-Code-Tools finden Sie übrigens hier! (https://www.02100.com/ratgeber/low-code-tools-im-vergleich-die-10-besten-losungen-am-markt-fur-den-mittelstand) Bedenken Sie bei der Auswahl des Tools auch, dass die eine Plattform immer nur begrenzt Ihre Ideen umsetzen kann. Für manche Plattformen ist die Einpflegung einiger Funktionen nur schwierig möglich oder sogar unmöglich. Denn wenn das Tool den geforderten Code nicht generieren kann, benötigen Sie einen erfahrenen Entwickler, der eine Bibliothek, ein Modul oder einen Code erstellt und diesen implementiert. Probleme können außerdem auftauchen, wenn es um die Integration von anderen Tools mittels Programmierschnittstellen geht. Denn oftmals gibt es keine Garantie dafür, dass eine Low-Code-Plattform APIs unterstützt. Auch dann müssten Sie einen Profi hinzuziehen, der solche ein Problem löst.

Diesen Beitrag weiterempfehlen:
Über den Autor
Vorteile und Nachteile von Low-Code
Cedrik Dudek
Co-Founder

Cedrik ist Co-Founder von 02100 und schafft es, mithilfe von Low-Code, Unternehmen bis zu 75% produktiver zu machen. 02100 bietet Custom Web-App und Website Entwicklung mit Low-Code an.

Das könnte Sie auch interessieren

Was man über Shopify wissen muss
Allgemein
Die Plattform Shopify hilft Ihnen dabei, Ihre Produkte weltweit an Kunden zu verkaufen. Alles, was Sie über Shopify wissen müssen, finden Sie in diesem Artikel.
Mehr zu Shopify
Webflow - So gelingt der Start
Tools und Anwendungen
Webflow für Einsteiger: Einführung in die Arbeit mit dem No-Code-System.
Mit Webflow starten
Shopify - So funktioniert die SEO-Optimierung
Allgemein
Den eigenen Shopify Onlineshop für Kunden attraktiv und sichtbar zu machen ist kein Kinderspiel. In diesem Artikel finden Sie Tipps zur Optimierung.
SEO-Optimierung
Eine Website erstellen - So gelingt es mit Webflow
Für Unternehmen
Webflow ist ein Service, der genau die Lücke zwischen Baukastensystem und individueller und komplexer Programmierung ausfüllen kann.‍ Wie Ihnen die ersten Schritte gelingen, erfahren Sie in diesem Artikel.
Website erstellen
Mit Shopify einen Onlineshop erstellen
Allgemein
Mit Shopify können Sie eine Website erstellen und die integrierte Onlineshop-Lösung nutzen, um ihre Produkte zu verkaufen. Wie das abläuft, erklären wir in diesem Beitrag.
Shopify Onlineshop
SEO-Optimierung in Webflow
Für Unternehmen
Webflow bietet als No Code Plattform zahlreiche visuelle Möglichkeiten für die SEO, ohne dass ein manueller Eingriff in den Code erforderlich ist. Wie das funktionieren kann, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.
Seo in Webflow
Was ist Bubble.io?
Tools und Anwendungen
Als No-Code Lösung ermöglicht Bubble.io Menschen mit geringen oder ganz ohne Programmierkenntnisse die Erstellung von Webseiten, Apps und anderen Tools.
Mehr zu Bubble.io
No-Code - Vorteile und Nachteile
Allgemein
Sogenannte No-Code Plattformen sind eine perfekt Lösung für Menschen, die keine oder kaum Programmierkenntnisse haben. Vor- und Nachteile der No-Code Tools, finden Sie in diesem Artikel.
No-Code Vor- und Nachteile
Was kostet ein Onlineshop?
Allgemein
In diesem Artikel können Sie sich ein erstes Bild davon machen, mit welchen Kosten Sie bei einem Onlineshop rechnen müssen.
Die Kosten im Überblick
Webflow Support - Beratung durch Webflow Experts
Für Unternehmen
Eine kompetente Webflow Beratung kommt für viele Zielgruppen in Frage. Egal ob Sie ein Startup, Einzelunternehmen oder ein großes Unternehmen sind. Wir zeigen Ihnen, warum Webflow Support hilfreich ist.
Webflow Support
Einen Onlineshop erstellen - Mit Webflow zum eigenen Shop
Für Unternehmen
Mit Webflow einen Onlineshop erstellen. In 7 Schritten zum eigenen Onlineshop.
Onlineshop erstellen
Was kostet ein Blog?
Allgemein
Blogs lohnen sich für Unternehmen aller Branchen. Was ein Blog kostet, erfahren Sie in diesem Artikel.
Alle Kosten im Überblick
Die beliebtesten No-Code-Plattformen in 2022
Tools und Anwendungen
Digitale Produkte ohne Programmierkenntnisse erstellen - No Code macht's möglich.
No-Code 2022
Low-Code - Die besten E-Commerce-Plattformen 2022
Allgemein
Drei der besten E-Commerce-Plattformen des Jahres 2022. Die Plattformen, Möglichkeiten und Schwerpunkte im Überblick.
E-Commerce Plattformen
Shopify os 2.0 - Das hat sich verändert
Tools und Anwendungen
Mit der Version OS 2.0 eröffnet Shopify seinen Anwendern eine ganze Reihe neuer Optionen. Alle Neuerungen, Funktionen und Vorteile im Überblick.
Shopify OS 2.0
Low-Code & No-Code für Startups
Für Unternehmen
Besonders für Startups, die noch kein IT-Team haben, sind No Code und Low Code besonders interessant. Ein Überblick über No-Code und Low-Code Ansätze.
No-Code und Low-Code
Shopify vs. Webflow E-Commerce - Der Vergleich 2022
Für Unternehmen
Es gibt viele E-Commerce-Tools. In unserem Vergleich Shopify vs. Webflow geht es um die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Low-Code Tools.
E-Commerce Vergleich
No-Code Tools im Preisvergleich
Allgemein
No-Code Tools sind ohne technische Kenntnisse einfach zu bedienen. Was können die Tool und was kosten sie? No-Code Tools im Preisvergleich.
Preisvergleich No-Code Tools
Was ist No-Code?
Allgemein
No Code ist ein Software-Ansatz, der keine Programmierkenntnisse voraussetzt. Der Einsatz von No Code Tools bietet Unternehmen wichtige Vorteile.
No-Code Überblick
Low-Code - So funktionieren die Plattformen
Allgemein
Low-Code - Eine Einführung in die Plattformen. Wissenswerte Fakten zusammengefasst.
Low-Code Plattformen
Shopify Review & Test in 2022
Shopify bietet einen schnellen, vergleichsweise einfachen, sowie kosteneffizienten Einstieg. Wir zeigen Ihnen einen Überblick über das Low-Code Tool.
Shopify Review
Shopify 101 - Eine Einführung in Shopify
Allgemein
Shopify ermöglicht es seinen Nutzern, schnell und einfach einen eigenen Onlineshop zu erstellen. Welche Vorteile Shopify bietet, zeigen wir in diesem Artikel.
Einführung Shopify
10 Fakten über Shopify
Allgemein
Shopify gibt es seit 2006 und es hat sich zu einem der wichtigsten Anbieter im Bereich der Shop-Plattformen entwickelt. Hier sind 10 Interessante Fakten.
10 Fakten
Webflow - No Code Conference 2021
Updates
Erfahren Sie mehr über die Ankündigungen und wie die wichtigsten Funktionen in einer Plattform zusammen geführt werden.
Informationen zur No Code Conference
Was ist Shopify?
Allgemein
Der Name 'Shopify' ist Programm und fasst sehr gut zusammen, worauf sich Interessenten bei dieser weltweit erfolgreichen E-Commerce-Plattform einlassen.
Infos über Shopify
Shopify Templates
Tools und Anwendungen
Wir zeigen Ihnen, warum sich Shopify Templates rentieren und welche Vorteile sich für Sie ergeben.
Vorteile von Templates
Bubble.io Erfahrungen aus Kunden- und Anwendersicht
Allgemein
Wir haben die Bubble.io Erfahrungen von Anwendern und Endnutzern gesammelt und aufbereitet. So können Sie sich selbst ein Bild von Bubble.io machen.
Erfahrungen im Überblick
Bubble.io Templates
Tools und Anwendungen
Bubble.io Templates erleichtert den Umgang mit der No-Code-Software für viele Menschen deutlich. Bubble.io Templates sind dennoch komplexer als man denkt.
Templates von Bubble.io
Bubble.io Review & Test in 2021
Tools und Anwendungen
Der folgende Bubble.io Test zeigt, welches Potential die Plattform hat und ob sich die Verwendung lohnt.
Bubble.io Test und Review 2021
Bubble.io: Eine Einführung in das No-Code-Tool
Tools und Anwendungen
Mit unserer Bubble.io Einführung möchten wir Ihnen den Werkzeugkasten Bubble.io mit seinen vielen unterschiedlichen Möglichkeiten näherbringen.
Einführung in Bubble.io
10 interessante Fakten über Bubble.io
Allgemein
Bubble.io begeistert schon seit einiger Zeit die Tech-Welt. Wir zeigen die wichtigsten Fakten rund um Bubble.io.
10 Bubble.io Fakten
Webflow lernen - Mit Schulungen die Webflow Hilfe optimieren
Für Unternehmen
Webflow Lernen - Warum Online-Schulungen für mehr Webflow Hilfe sorgen
Webflow lernen
Umzug von Wordpress zu Webflow - Worauf muss man achten?
Allgemein
Wer einen WordPress Umzug plant und zu Webflow wechseln möchte, sollte im Vorfeld ein paar Punkte beachten.
Wordpress Umzug
Hilfestellung: Webflow Agentur oder Webflow Freelancer?
Allgemein
Webflow Agentur oder Webflow Freelancer? Es gibt erhebliche Unterschiede, die es als Unternehmen zu beachten gilt.
Agentur oder Freelancer
Webflow Review & Test in 2021
Allgemein
Das Website-Design-Tool Webflow im Test. Review über Features, Funktionen und Kundenbewertung. Alles auf einen Blick und informativ aufbereitet.
Zum Webflow Review
Webflow - Erfahrungen von Nutzern, Admins und Anwendern
Tools und Anwendungen
Wir werfen einen Blick auf die Webflow Erfahrungen von allen Nutzern. Wir geben einen detaillierten Blick auf die verschiedenen Webflow Erfahrungen.
Mehr zu Webflow Erfahrungen
10 wichtige Fakten über Webflow
Allgemein
Webflow wird immer beliebter. 10 wichtige Fakten um mehr über Webflow zu lernen und das Tool besser zu verstehen
10 Webflow Fakten
Webflow Templates - Was Sie über den Einsatz der verschiedenen Templates wissen sollten
Tools und Anwendungen
Der Einsatz von Webflow Templates macht die Erstellung komplexer Websites deutlich einfacher. Dennoch ist die Hilfe einer Agentur von Vorteil.
Webflow Templates
Webflow CMS 101 - Eine Einführung in das Webflow CMS
Tools und Anwendungen
Webflow CMS bietet enorm viel Potenzial für dynamische Inhalte. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie grundsätzlich achten sollten.
Mehr zu Webflow 101
Was ist Webflow? CMS oder Entwickler Software?
Für Unternehmen
Immer wieder stellt sich die Frage, ob Webflow ein CMS oder ob Webflow eine Entwickler Software ist. Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten.
CMS oder Entwickler Software
Der große CMS-Vergleich - welche Webflow Alternative eignet sich für wen?
Allgemein
Mit Hilfe von Content-Management-Systemen wie Webflow, kurz CMS, lassen sich einfach und schnell Internetseiten erstellen - und das oft ohne Vorkenntnisse.
Webflow Alternativen
Was ist ein Citizen Developer?
Für Unternehmen
Der Begriff Citizen Developer bedeutet ins Deutsche übersetzt so viel wie "ziviler Entwickler" oder "Fachbereichsentwickler". Auf die genauen Funktionen des Citizen Developers gehen wir in diesem Artikel ein.
Mehr zum Thema Citizen Developer
Einführung in die Low-Code Entwicklung
Allgemein
Low-Code Entwicklung wird bei vielen Unternehmen immer wichtiger. Wir zeigen Ihnen, worum es sich bei der Low-Code Entwicklung handelt.
Low-Code Entwicklung
Low-Code vs. No-Code
Für Unternehmen
Low Code und No Code sind Entwicklungs-Ansätze in der IT, die mit wenig oder keiner Programmierung auskommen. Was unterscheidet die beiden Ansätze?
Mehr zu Low Code und No Code
Top 10 der Low-Code Tools
Tools und Anwendungen
Dank verschiedener Low-Code-Tools können kleine und mittelständische Unternehmen schneller passende Software-Lösungen erstellen.
Mehr zu Low Code Tools
Low-Code: Chancen und Möglichkeiten
Für Unternehmen
Die digitale Transformation ist ein herausfordernder Prozess, der besonders den Mittelstand vor hohe Anforderungen stellt. Low Code bietet neue Lösungen.
Erfahre alles über Chancen
Webflow vs. Wordpress
Allgemein
Webflow vs Wordpress - In diesem Webflow vs. WordPress Vergleich lernst du alles was du wissen musst.
Mehr zum Webflow Vergleich
Webflow 101 - Der Webflow Designer
Recap Masterclasses
Webflow beeinflusst schon jetzt die Arbeitsweise von vielen Designer und Entwickler. Alles Rund um den Webflow Designer erfahren Sie hier.
Rund um den Webflow Designer
Webflow & Shopify - Buy Button Integration
Für Unternehmen
Durch die Integration von Shopify und Webflow können wir ganz neue Nutzererlebnisse schaffen und nachweislich mehr Umsatz für unsere Kunden erzeugen.
Mehr zu Webflow und Shopify
Vorstellung: Amazon Honeycode
Tools und Anwendungen
Amazon Honeycode und andere Low-Code-Entwicklungsplattform ermöglicht es jedem in einem Unternehmen, ohne Programmierkenntnisse eine Web- oder Mobilanwendungen aufzubauen.
Mehr zu Amazon Honey Code
Was ist Low-Code und wer kann es nutzen?
Allgemein
In diesem Artikel finden Sie wichtige Infos zum Thema Low-Code und den verschiedenen Anwendungsbereichen.
Rund um Low Code

Weitere Themen und Artikel

Jetzt Kontakt aufnehmen
Vielen Dank! Wir haben deine Anfrage erhalten und melden uns bei dir.
Bitte fülle alle Felder aus um deine Anfrage zu senden.
Chat Icon
1
Close Icon
Unsere Erstberatung ist kostenlos!

Geschätzte Antwortzeit: innerhalb eines Tages