Was ist Bubble.io?

Tools und Anwendungen

Cedrik Dudek
Cedrik Dudek
Co-Founder
Stand:
04/2022

Als No Code Lösung ermöglicht Bubble.io Menschen mit geringen oder ganz ohne Programmierkenntnisse die Erstellung von Webseiten, Apps und anderen Tools. Das Schreiben des Programmiercodes erfolgt automatisiert durch das Programm, während Sie mit einer intuitiv zu bedienenden Oberfläche arbeiten. Bubble.io verfügt über eine integrierte Datenbank sowie mehrere Workflows. Die Funktionalität wird abgerundet durch mehrere Erweiterungs- und Integrations-Möglichkeiten der Plattform, die durch Plug-ins beziehungsweise über API-Schnittstellen gewährleistet werden.


Bubble.io: eine No Code Plattform im Überblick

Als eine der meistgenutzten No Code Plattformen hat sich Bubble.io im Bereich der Anwendungserstellung einen großen Namen gemacht. Über 700.000 Nutzer setzen auf Bubble, um ohne Codierungsaufwand Anwendungen zu erstellen. Beobachter erwarten, dass die Nutzerzahlen weiterhin deutlich ansteigen werden, sobald sich der No Code Ansatz weiter verbreitet. Bubble ermöglicht es nahezu sämtlichen Anwendern, ihre App-Ideen oder Webseiten zu verwirklichen. Sowohl Unternehmen und ihre Abteilungen als auch Privatanwender profitieren von den vielseitigen Möglichkeiten und Optionen.

Mit einem intuitiven Aufbau bietet Bubble.io eine Reihe durchaus komplexer Möglichkeiten, mit der sich auf umfangreiche Projekte realisieren lassen. Nach der automatisch vom Programm erstellten Codierung ist der Code sauber interpretierbar. Das Angebot von Bubble.io ist grundsätzlich kostenfrei nutzbar. Verschiedene kostenpflichtige Stufen und Pakete bieten weiteren Leistungsumfang und ein größeres Spektrum an Möglichkeiten.

Im Zentrum der Nutzung des Tools steht der WYSIWYG-Editor. Als Abkürzung steht WYSIWYG für "What you see is what you get" (etwa: du bekommst, was du siehst). Anwender sehen im gleichen Moment der Editor-Nutzung, wie das Ergebnis der Anwendungserstellung letztlich aussehen wird. Im direkten Vergleich mit dem herkömmlichen 3-Schichten-Modell der traditionellen Software-Entwicklung zeigt sich, dass für die Entwicklung zahlreicher Anwendungen kein zusätzliches Tool erforderlich wird. Ebenso verzichtet Bubble.io als Besonderheit im Vergleich zu anderen Low Code oder No Code Plattformen gänzlich auf weitere Drittsysteme (zum Beispiel Integromat, Airtable oder Memberstack).


Gründung, Geschichte und Entwicklung von Bubble.io

Die Geschichte der No Code Plattform lässt sich zurückverfolgen bis in das Jahr 2012. In diesem Jahr ist Bubble.io von den Entwicklern Joshua Haas und Emmanuel Straschnov ins Leben gerufen worden. Vorrangiges Entwicklungsziel war die Erstellung einer Plattform, die Softwareerstellung ohne jedwede Programmierkenntnisse ermöglicht.

Damit wollten die Entwickler einen Beitrag zur Revolutionierung in der Vereinfachung der Webentwicklung leisten. Zwar existieren vergleichbare Ansätze, etwa in Form der alternativen Plattform Webflow. Dennoch ist den Entwicklern von Bubble.io mit ihrer Plattform ein großer Wurf gelungen. Die Plattform entwickelte sich so schnell, dass es dem Unternehmen bis zum Jahre 2019 gelungen ist, sich selbst zu finanzieren. 2019 folgte die erste Finanzierungsrunde, m Rahmen derer die Marktkapitalisierung des Unternehmens deutlich anstieg. Die Finanzierungsrunde ging mit Einnahmen in Höhe von 6 Millionen US-Dollar einher. Der Betrag wurde vollständig in den weiteren Ausbau des Unternehmens investiert. Im Zuge dessen konnte die Entwicklung des Unternehmens wiederum deutlich beschleunigt werden. Dies sorgte für weitere Zunahme der Nutzerzahlen und damit zur Verbreitung der Plattform. Heute hat sich Bubble.io längst über die No Code Szene hinaus zu einem beliebten und leistungsstarken Tool entwickelt, das Unternehmen und Privatanwender gleichermaßen bereichert.

Trotz der Entwicklung bereits im Jahr 2012 gilt Bubble.io in der Branche als vergleichsweise junge Firma. Das Unternehmen hat sich aufgrund seiner rasanten Entwicklung im Magazin Fast Company die Auszeichnung des innovativsten Unternehmens im Jahr 2021 verdient. Das Entwicklungs- und Innovationspotential verhalf Bubble.io noch zu einer Reihe weiterer Auszeichnungen. Da das Tool die Einstiegs-Hürden in die Programmierung deutlich senkt, erfreut es sich speziell in Start-ups großer Beliebtheit. Auch in weiteren Unternehmen ohne eigene Programmierer oder IT-Abteilung trägt Bubble dazu bei, dass Mitarbeiter maßgeschneiderte Anwendungen erstellen können. Die Vorteile reichen von Kosteneinsparungen bis zu größerer Unabhängigkeit von externen Dienstleistern und Programmierern. Das Anwendungsspektrum ist aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten groß, doch kommt die Entwicklungsplattform speziell bei der Planung und Durchführung von Projekten in kleinen und mittleren Unternehmen zum Einsatz.


Funktionsweise und Besonderheiten bei Bubble.io

Grundsätzlich handelt es sich um keine neue Idee, Anwendungen und Webseiten mit einer Art Baukasten-System zu erstellen. Doch bieten viele Tools in diesem Bereich einen eher begrenzten Funktionsumfang. Bubble verfolgt den Anspruch, dass Nutzer auch komplexe Anwendungen ohne Programmierkenntnisse erstellen können.

Entsprechend verfügt Bubble über ein vielseitiges Interface, dessen Bedienung in zahlreichen Tutorials erläutert wird. Dank einer aktiven Community lernen Sie als Anwender schnell die Grundlagen der Anwendungs-Erstellung mit Bubble. Damit gelingt der Einstieg in die Funktionsvielfalt auf einfache Art und Weise.

In Bubble können Sie zahlreiche interaktive Elemente auf einfache Weise per Drag and Drop auf dem Bildschirm bewegen. Zu diesen Elementen zählen Buttons, Bilder, Videos, Karten oder Listen. Das Menü in Bubble.io ermöglicht Ihnen eine genaue Beeinflussung des Aussehens und optischen Erscheinungsbildes der Anwendung oder Webseite. Dank des WYSIWYG-Editors sehen Sie unmittelbar im Moment der Erstellung, wie das Ergebnis letztlich aussehen wird. Ebenso können Sie in einem grafischen Editor festlegen, wie sich die Elemente unter welchen Voraussetzungen verhalten. Das Plug-in-Menü ermöglicht den Zugriff auf die APIs verschiedener Webdienste. Dazu gehören so verschiedenartige Dienste wie Facebook, Stripe oder Fitbit.

Bubble ermöglicht dank dieser Flexibilität tatsächlich die Erstellung vergleichsweise komplexer Apps und Anwendungen ohne eine selbstgeschriebene Code-Zeile. Die Frage, inwiefern die Plattform ein vollständiges Entwickler-Team beziehungsweise externe Programmierer ersetzen kann, hängt in erster Linie von den geplanten und zu realisierenden Projekten ab. Bubble ermöglicht kostenlos die Erstellung von bis zu zwei Apps, sofern diese nicht mehr als 100 Besucher anziehen. Professionelle Projekte sind jedoch kostenpflichtig. Der größte Plan in Bubble ermöglicht eine unbegrenzte Anzahl von Apps sowie einen Zugriff durch bis zu 200.000 Besucher. Weiterhin bietet Bubble einen Enterprise-Plan, den Sie als Anwender auf eigenen Servern laufen lassen können und deren Preis Sie erst auf Anfrage erfahren.


Einsatzgebiete und Möglichkeiten mit Bubble.io

Das große Funktionsspektrum sowie die hohe Flexibilität Bubbles ermöglichen grundsätzlich die Entwicklung nahezu jeder Art von Webseite, Anwendung oder App. Ebenso ist es möglich, mobile Anwendungen und PWAs mittels Bubble zu erstellen. Der Schwerpunkt in der Bubble-Entwicklung ist jedoch die Erstellung leistungsstarker Web-Anwendungen.


Anwendungen für Unternehmen: interne Applikationen

Nicht nur externe Software-Applikationen oder Anwendungen für Start-ups lassen sich mit Bubble realisieren, sondern auch interne Applikationen für Unternehmen nahezu sämtlicher Größen.
Low Code und No Code Plattformen können dazu beitragen, zahlreiche Probleme zu lösen, mit denen sich Unternehmen bei ihren Digitalisierungsstrategien konfrontiert sehen. Dies gilt besonders für kleine und mittelständische Unternehmen, die bisher in ihren Digitalisierungsvorhaben noch nicht so weit vorangeschritten sind, wie gewünscht. Die Entwicklung der erforderlichen Software ist oftmals kostspielig. Damit ist eine individuelle Softwareentwicklung durch externe Programmierer nicht rentabel. Gleichermaßen kommt für viele Unternehmen die Anwendung von SaaS-Lösungen nicht in Frage, da Prozesse in diesem Fall nicht effizient ablaufen oder es an Automatisierung fehlt.
Daher können Plattformen wie Bubble.io speziell KMU bei der Entwicklung individueller Software mittels No Code Ansatz unterstützen.


Realisation eigener Plattformen oder Marktplätze

Ein idealtypischer Einsatzbereich für No Code Plattformen im Allgemeinen und Bubble im Speziellen ist die Erstellung eigener Marktplätze und Plattformen. Bubble ermöglicht die Modellierung von User-Objekten und die Vergabe von User-Berechtigungen. Ebenfalls verfügt Bubble über Tools für das Standard-Usermanagement. Sämtliche grundlegenden Funktionalitäten liegen bereits vor und können genutzt werden. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es um die Umsetzung klassischer Marktplätze geht oder speziellere Plattformen entwickelt werden sollen. Dank der Funktionsvielfalt sind zahlreiche Möglichkeiten gegeben, sämtliche relevanten Funktionen umzusetzen.


Nutzung als Backend-System

Es gibt Anwendungs- und Einsatzbereiche, in denen eine No Code Plattform mit dem ab Werk vorhandenen Funktionsspektrum an ihre Grenzen stößt. Auch in diesem Fall kann Bubble.io nützlich sein, indem Sie es als leistungsstarkes Backend verwenden. In der Praxis funktioniert dies so, dass Aufgaben wie Datenhaltung, Workflows sowie das User-Management aus dem Hause Bubble genutzt werden. Gleichermaßen bleibt Ihr Interface jedoch flexibel. Auf diese Weise lassen sich andere Frontends beziehungsweise User-Interfaces für die App-Entwicklung nutzen. Ebenso ist es möglich, das Interface selbst zu erstellen.


Prozessautomatisierung und Workflow-Management mit Bubble.io

Besonders geeignet sind No Code Tools wie Bubble.io, wenn es um die Integration von APIs geht. Über interne Workflows, Webhooks oder API-Requests lasen sich Prozesse sowie Workflows automatisieren. Bubble.io fungiert in diesem Szenario als Automatisierungs-Tool. Auf diese Weise realisierte Projekte tragen zur Zeit- und Kostenersparnis bei.


Templates und Erweiterung durch Plug-ins mit Bubble.io

Wer bei der Anwendungsentwicklung mit Bubble nicht gänzlich ohne Vorlage starten will, hat die Möglichkeit, unter vielen leistungsstarken  Templates zu wählen. Der Bubble Marktplatz bietet eine große Vielfalt an kostenlosen Templates. Andere sind gegen eine geringe Gebühr erhältlich. Templates sind im Allgemeinen auf graphische Komponenten fokussiert und bieten nur wenig Möglichkeiten, in die interne Logik einzugreifen. Die Logik ist sehr anwendungsspezifisch. Einige der Templates können speziell beim Start mit Bubble.io sehr hilfreich sein, um die Leistungsfähigkeit des Programms auszuprobieren und sich einzuarbeiten.

Grenzen der No Code Plattform: was sich mit Bubble.io standardmäßig nicht entwickeln lässt

Als No Code Plattform verfolgt Bubble.io nicht das Ziel, jeden erdenklichen Anwendungsfall auf dieser Plattform entwickeln zu können. Es geht eher um eine einfachere sowie effizientere Ausgestaltung der Software-Entwicklung. Als Anwender solltest Du daher überlegen, welche der Komponenten und Anwendungen sich via No Code ersetzen lassen.

Spezielle Anwendungsfälle erfordern die Integration einer Drittlösung, da Bubble.io alleine nicht hinreichend ist. Dazu gehören Applikationen mit außerordentlichem Rechenbedarf, so etwa selbst entwickelte Algorithmen. In solchen Fällen können die Grundfunktionen in Bubble entwickelt werden, während die Algorithmen auf einer eigenen Infrastruktur laufen.

Ähnliches gilt für Anwendungen mit besonderem Speicherbedarf. Die preisliche Gestaltung der No Code Plattformen ist mit einer Limitierung des Speichers verbunden. Haben Applikationen einen höheren Speicherbedarf, so sind hiermit oft höhere Pläne und damit Kosten verbunden. Handelt es sich um einen solch hohen Speicherbedarf, so müssen die Dateien jedoch nicht zwingend innerhalb Bubbles gespeichert werden. Für solche Fälle besteht die Möglichkeit der Integration leistungsstarker externer Speicher. Dies trägt zu geringeren Kosten bei, während die Dateien von Bubble.io unabhängig gespeichert werden können. In diesem Szenario profitieren Sie weiterhin von der komfortablen Anwendungsentwicklung innerhalb von Bubble.


Vorteile und Stärken der No Code Plattform

Die primäre Stärke Bubbles besteht darin, Anwendern ohne Programmierkenntnisse die Erstellung leistungsstarker Webseiten und Apps zu ermöglichen. Damit sinken die Eintritts-Barrieren der Anwendungsentwicklung. Die simple Architektur einer No Code Plattform wie Bubble beherbergt einige Vorteile. In der initialen Entwicklung wird die ansonsten oft hohe Komplexität der Anwendung deutlich reduziert. Gleichermaßen sinkt damit die Komplexität des erforderlichen Supports. Dank der automatisierten Codierung bleibt der Code sauber, wodurch die Fehleranfälligkeit deutlich abnimmt.

Ein weiterer Vorteil besteht in der enormen Flexibililtät. Die zahlreichen verschiedenen Bausteine und Elemente lassen sich nahezu vollkommen frei gestalten. Somit lassen sich die Komponenten so anpassen, wie es für die jeweilige Applikation erforderlich ist. Der Einstieg mit einer leeren Seite kann auf den ersten Blick überfordernd wirken, doch handelt es sich bei Bubble.io um eine steil ansteigende Lernkurve für Anwender.

Eine große Stärke von Bubble.io liegt weiterhin in den umfassenden Integrationsmöglichkeiten. Grundsätzlich sind für den Betrieb von Bubble.io keine Drittsysteme erforderlich.

Die Entwicklung der Grundfunktionen ist unmittelbar mit dem ab Werk verfügbaren Funktionsumfang möglich. Dennoch ist es problemlos möglich, andere Systeme zu integrieren oder auch eigens erstellte Anwendungen in Drittsysteme einzubinden. Bubble.io zeichnet sich durch seine Offenheit für Anbindungen und Schnittstellen aus. Standards wie GraphQL oder Rest sind damit kein Problem.

Ebenso ist es möglich, eigene API-Endpunkte unmittelbar in Bubble.io zu generieren. Zu diesem Zweck existieren mehrere Möglichkeiten, die Daten-API sowie die Workflow-API. Drittsystemen ist es somit gestattet, CRUD-Operationen auf Datentypen zu erlauben oder extern Workflows anzusteuern. Auf diese Weise lassen sich Automatisierungen sowie komplexere Abläufe realisieren.

Diesen Beitrag weiterempfehlen:
Über den Autor
Was ist Bubble.io?
Cedrik Dudek
Co-Founder

Cedrik ist Co-Founder von 02100 und schafft es, mithilfe von Low-Code, Unternehmen bis zu 75% produktiver zu machen. 02100 bietet Custom Web-App und Website Entwicklung mit Low-Code an.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Website erstellen - So gelingt es mit Webflow
Für Unternehmen
Webflow ist ein Service, der genau die Lücke zwischen Baukastensystem und individueller und komplexer Programmierung ausfüllen kann.‍ Wie Ihnen die ersten Schritte gelingen, erfahren Sie in diesem Artikel.
Website erstellen
Mit Shopify einen Onlineshop erstellen
Allgemein
Mit Shopify können Sie eine Website erstellen und die integrierte Onlineshop-Lösung nutzen, um ihre Produkte zu verkaufen. Wie das abläuft, erklären wir in diesem Beitrag.
Shopify Onlineshop
SEO-Optimierung in Webflow
Für Unternehmen
Webflow bietet als No Code Plattform zahlreiche visuelle Möglichkeiten für die SEO, ohne dass ein manueller Eingriff in den Code erforderlich ist. Wie das funktionieren kann, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.
Seo in Webflow
Vorteile und Nachteile von Low-Code
Allgemein
Low-Code Plattformen haben in den vergangenen Jahren stark an Beliebtheit zugenommen. Trotz der viele Vorteile, weisen die Plattformen auch Nachteile auf. Eine Übersicht finden Sie in diesem Artikel.
Low-Code Vor- und Nachteile
No-Code - Vorteile und Nachteile
Allgemein
Sogenannte No-Code Plattformen sind eine perfekt Lösung für Menschen, die keine oder kaum Programmierkenntnisse haben. Vor- und Nachteile der No-Code Tools, finden Sie in diesem Artikel.
No-Code Vor- und Nachteile
Was kostet ein Onlineshop?
Allgemein
In diesem Artikel können Sie sich ein erstes Bild davon machen, mit welchen Kosten Sie bei einem Onlineshop rechnen müssen.
Die Kosten im Überblick
Webflow Support - Beratung durch Webflow Experts
Für Unternehmen
Eine kompetente Webflow Beratung kommt für viele Zielgruppen in Frage. Egal ob Sie ein Startup, Einzelunternehmen oder ein großes Unternehmen sind. Wir zeigen Ihnen, warum Webflow Support hilfreich ist.
Webflow Support
Einen Onlineshop erstellen - Mit Webflow zum eigenen Shop
Für Unternehmen
Mit Webflow einen Onlineshop erstellen. In 7 Schritten zum eigenen Onlineshop.
Onlineshop erstellen
Was kostet ein Blog?
Allgemein
Blogs lohnen sich für Unternehmen aller Branchen. Was ein Blog kostet, erfahren Sie in diesem Artikel.
Alle Kosten im Überblick
Die beliebtesten No-Code-Plattformen in 2022
Tools und Anwendungen
Digitale Produkte ohne Programmierkenntnisse erstellen - No Code macht's möglich.
No-Code 2022
Low-Code - Die besten E-Commerce-Plattformen 2022
Allgemein
Drei der besten E-Commerce-Plattformen des Jahres 2022. Die Plattformen, Möglichkeiten und Schwerpunkte im Überblick.
E-Commerce Plattformen
Shopify os 2.0 - Das hat sich verändert
Tools und Anwendungen
Mit der Version OS 2.0 eröffnet Shopify seinen Anwendern eine ganze Reihe neuer Optionen. Alle Neuerungen, Funktionen und Vorteile im Überblick.
Shopify OS 2.0
Low-Code & No-Code für Startups
Für Unternehmen
Besonders für Startups, die noch kein IT-Team haben, sind No Code und Low Code besonders interessant. Ein Überblick über No-Code und Low-Code Ansätze.
No-Code und Low-Code
Shopify vs. Webflow E-Commerce - Der Vergleich 2022
Für Unternehmen
Es gibt viele E-Commerce-Tools. In unserem Vergleich Shopify vs. Webflow geht es um die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Low-Code Tools.
E-Commerce Vergleich
No-Code Tools im Preisvergleich
Allgemein
No-Code Tools sind ohne technische Kenntnisse einfach zu bedienen. Was können die Tool und was kosten sie? No-Code Tools im Preisvergleich.
Preisvergleich No-Code Tools
Was ist No-Code?
Allgemein
No Code ist ein Software-Ansatz, der keine Programmierkenntnisse voraussetzt. Der Einsatz von No Code Tools bietet Unternehmen wichtige Vorteile.
No-Code Überblick
Low-Code - So funktionieren die Plattformen
Allgemein
Low-Code - Eine Einführung in die Plattformen. Wissenswerte Fakten zusammengefasst.
Low-Code Plattformen
Shopify Review & Test in 2022
Shopify bietet einen schnellen, vergleichsweise einfachen, sowie kosteneffizienten Einstieg. Wir zeigen Ihnen einen Überblick über das Low-Code Tool.
Shopify Review
Shopify 101 - Eine Einführung in Shopify
Allgemein
Shopify ermöglicht es seinen Nutzern, schnell und einfach einen eigenen Onlineshop zu erstellen. Welche Vorteile Shopify bietet, zeigen wir in diesem Artikel.
Einführung Shopify
10 Fakten über Shopify
Allgemein
Shopify gibt es seit 2006 und es hat sich zu einem der wichtigsten Anbieter im Bereich der Shop-Plattformen entwickelt. Hier sind 10 Interessante Fakten.
10 Fakten
Webflow - No Code Conference 2021
Updates
Erfahren Sie mehr über die Ankündigungen und wie die wichtigsten Funktionen in einer Plattform zusammen geführt werden.
Informationen zur No Code Conference
Was ist Shopify?
Allgemein
Der Name 'Shopify' ist Programm und fasst sehr gut zusammen, worauf sich Interessenten bei dieser weltweit erfolgreichen E-Commerce-Plattform einlassen.
Infos über Shopify
Shopify Templates
Tools und Anwendungen
Wir zeigen Ihnen, warum sich Shopify Templates rentieren und welche Vorteile sich für Sie ergeben.
Vorteile von Templates
Bubble.io Erfahrungen aus Kunden- und Anwendersicht
Allgemein
Wir haben die Bubble.io Erfahrungen von Anwendern und Endnutzern gesammelt und aufbereitet. So können Sie sich selbst ein Bild von Bubble.io machen.
Erfahrungen im Überblick
Bubble.io Templates
Tools und Anwendungen
Bubble.io Templates erleichtert den Umgang mit der No-Code-Software für viele Menschen deutlich. Bubble.io Templates sind dennoch komplexer als man denkt.
Templates von Bubble.io
Bubble.io Review & Test in 2021
Tools und Anwendungen
Der folgende Bubble.io Test zeigt, welches Potential die Plattform hat und ob sich die Verwendung lohnt.
Bubble.io Test und Review 2021
Bubble.io: Eine Einführung in das No-Code-Tool
Tools und Anwendungen
Mit unserer Bubble.io Einführung möchten wir Ihnen den Werkzeugkasten Bubble.io mit seinen vielen unterschiedlichen Möglichkeiten näherbringen.
Einführung in Bubble.io
10 interessante Fakten über Bubble.io
Allgemein
Bubble.io begeistert schon seit einiger Zeit die Tech-Welt. Wir zeigen die wichtigsten Fakten rund um Bubble.io.
10 Bubble.io Fakten
Webflow lernen - Mit Schulungen die Webflow Hilfe optimieren
Für Unternehmen
Webflow Lernen - Warum Online-Schulungen für mehr Webflow Hilfe sorgen
Webflow lernen
Umzug von Wordpress zu Webflow - Worauf muss man achten?
Allgemein
Wer einen WordPress Umzug plant und zu Webflow wechseln möchte, sollte im Vorfeld ein paar Punkte beachten.
Wordpress Umzug
Hilfestellung: Webflow Agentur oder Webflow Freelancer?
Allgemein
Webflow Agentur oder Webflow Freelancer? Es gibt erhebliche Unterschiede, die es als Unternehmen zu beachten gilt.
Agentur oder Freelancer
Webflow Review & Test in 2021
Allgemein
Das Website-Design-Tool Webflow im Test. Review über Features, Funktionen und Kundenbewertung. Alles auf einen Blick und informativ aufbereitet.
Zum Webflow Review
Webflow - Erfahrungen von Nutzern, Admins und Anwendern
Tools und Anwendungen
Wir werfen einen Blick auf die Webflow Erfahrungen von allen Nutzern. Wir geben einen detaillierten Blick auf die verschiedenen Webflow Erfahrungen.
Mehr zu Webflow Erfahrungen
10 wichtige Fakten über Webflow
Allgemein
Webflow wird immer beliebter. 10 wichtige Fakten um mehr über Webflow zu lernen und das Tool besser zu verstehen
10 Webflow Fakten
Webflow Templates - Was Sie über den Einsatz der verschiedenen Templates wissen sollten
Tools und Anwendungen
Der Einsatz von Webflow Templates macht die Erstellung komplexer Websites deutlich einfacher. Dennoch ist die Hilfe einer Agentur von Vorteil.
Webflow Templates
Webflow CMS 101 - Eine Einführung in das Webflow CMS
Tools und Anwendungen
Webflow CMS bietet enorm viel Potenzial für dynamische Inhalte. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie grundsätzlich achten sollten.
Mehr zu Webflow 101
Was ist Webflow? CMS oder Entwickler Software?
Für Unternehmen
Immer wieder stellt sich die Frage, ob Webflow ein CMS oder ob Webflow eine Entwickler Software ist. Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten.
CMS oder Entwickler Software
Der große CMS-Vergleich - welche Webflow Alternative eignet sich für wen?
Allgemein
Mit Hilfe von Content-Management-Systemen wie Webflow, kurz CMS, lassen sich einfach und schnell Internetseiten erstellen - und das oft ohne Vorkenntnisse.
Webflow Alternativen
Was ist ein Citizen Developer?
Für Unternehmen
Citizen Developer sollen Abhilfe schaffen und die digitale Transformation der Unternehmen vorantreiben.
Mehr zum Thema Citizen Developer
Einführung in die Low-Code Entwicklung
Allgemein
Low-Code Entwicklung wird bei vielen Unternehmen immer wichtiger. Wir zeigen Ihnen, worum es sich bei der Low-Code Entwicklung handelt.
Low-Code Entwicklung
Low-Code vs. No-Code
Für Unternehmen
Low Code und No Code sind Entwicklungs-Ansätze in der IT, die mit wenig oder keiner Programmierung auskommen. Was unterscheidet die beiden Ansätze?
Mehr zu Low Code und No Code
Top 10 der Low-Code Tools
Tools und Anwendungen
Dank verschiedener Low-Code-Tools können kleine und mittelständische Unternehmen schneller passende Software-Lösungen erstellen.
Mehr zu Low Code Tools
Low-Code: Chancen und Möglichkeiten
Für Unternehmen
Die digitale Transformation ist ein herausfordernder Prozess, der besonders den Mittelstand vor hohe Anforderungen stellt. Low Code bietet neue Lösungen.
Erfahre alles über Chancen
Webflow vs. Wordpress
Allgemein
Webflow vs Wordpress - In diesem Webflow vs WordPress Vergleich lernst du alles was du wissen musst.
Mehr zum Webflow Vergleich
Webflow 101 - Der Webflow Designer
Recap Masterclasses
In diesem Artikel erfahren Sie alle Infos über die Kernfunktionalitäten des Webflow Designers.
Rund um den Webflow Designer
Webflow & Shopify - Buy Button Integration
Für Unternehmen
Durch die Integration von Shopify und Webflow können wir ganz neue Nutzererlebnisse schaffen und nachweislich mehr Umsatz für unsere Kunden erzeugen.
Mehr zu Webflow und Shopify
Vorstellung: Amazon Honeycode
Tools und Anwendungen
Hier erfahren Sie worum es dabei geht und wie man Honeycode am besten einsetzen kann.
Mehr zu Amazon Honey Code
Was ist Low-Code und wer kann es nutzen?
Allgemein
Was ist Low Code und welche Rolle spielen Webflow und andere Anbieter in der Digitalisierung.
Rund um Low Code

Weitere Themen und Artikel

Jetzt Kontakt aufnehmen
Vielen Dank! Wir haben deine Anfrage erhalten und melden uns bei dir.
Bitte fülle alle Felder aus um deine Anfrage zu senden.
Chat Icon
1
Close Icon
Unsere Erstberatung ist kostenlos!

Geschätzte Antwortzeit: innerhalb eines Tages