Die beliebtesten No-Code-Plattformen in 2022

Tools und Anwendungen

Cedrik Dudek
Cedrik Dudek
Co-Founder
Stand:
02/2022


No-Code- beziehungsweise Low-Code-Plattformen ermöglichen die Erstellung von Websites und Apps mit einfachen und intuitiven Oberflächen. Programmierkenntnisse sind meist nicht vonnöten. Doch auch Programmierer profitieren von diesem Trend, indem sie schlichtweg einfacher und schneller ohne Code bauen können. Richtig eingesetzt haben die Tools also einen weitreichenden Nutzen.

Vorteile von No Code auf einem Blick

  • partizipieren Sie selbst an der Entwicklung-
  • erschaffen Sie effizient und schnell digitale Plattformen, Webseiten und Apps, ohne auf Entwickler angewiesen zu sein
  • sparen Sie Zeit in der Software-Entwicklung und investieren Sie sie ins Business
  • programmieren Sie skalierbare und performante Apps und Prozesse, die Sie jederzeit selbst an Ihre Anforderungen anpassen können


Wie auch auf https://www.02100.com/ratgeber/was-ist-no-code erklärt wird, geht es insgesamt darum, die Entwicklung von digitalen Produkten vielfältiger, demokratischer und für mehr Menschen zugänglicher zu gestalten. Shops, Websites, Integrationen und digitale Produkte sollen nicht ausschließlich von professionellen Software-Dienstleistern entwickelt werden können. Im Folgenden sollen die beliebtesten No-Code-Tools 2022 zum Entwickeln von Apps, Websites oder Datenbanken vorgestellt werden.


WordPress

Bei WordPress handelt es sich um ein Content-Management-System, um Websites zu erstellen. Es existiert schon viele Jahre und konnte seitdem überwältigende Erfolge feiern: Fast 40 Prozent des Internets verwenden eigenen Angaben zufolge WordPress. Und das kommt nicht von ungefähr.

Die No-Code-Plattform bietet eine gigantische Anzahl an Plugins für fast jeden Zweck: Formulare, SEO, Blogs, visuelle Page-Builder und vieles mehr. Hinzu kommen zahlreiche Themes und Vorlagen, was WordPress zu einer großartigen Möglichkeit für zahllose Menschen macht, schnell und einfach Webseiten zu bauen.

WordPress ist schon länger dabei und wird es wahrscheinlich auch bleiben. Denn der Anbieter ermöglicht es, ansehnliche und performante Websites zu erstellen, ohne CSS- oder HTML-Code schreiben zu müssen. Darüber hinaus wird die Plattform von einer großen Community gestützt, sodass Sie für jedes Problem garantiert eine Lösung finden.


Bubble.io

Wenn es darum geht, hochfunktionale Websites und Tools für Kunden zu erstellen, ist Bubble eine der besten No-Code-Alternativen. Es handelt sich hierbei um einen visuellen No-Code-Builder für Landing Pages und Web-Apps. Das flexible Tool bietet die Möglichkeit, Web-Anwendungen von Grund auf neu zu erstellen oder aber aus einer Vielzahl an Vorlagen für besonders schnelle Implementierungen zu wählen.

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb Bubble.io so gut bei den Nutzern ankommt, beispielsweise Leistungsfähigkeit, Geschwindigkeit und Erschwinglichkeit. Es ist möglich, die eigene Vision innerhalb weniger Wochen zu verwirklichen. Auch dann, wenn man technisch nicht versiert ist. Zudem ist Bubble in puncto Leistung eines der führenden No-Code-Tools auf dem Markt. Die effektiven Workflows helfen Ihnen, Ideen schnell, präzise und ohne Kompromisse umzusetzen. Zuletzt weiß auch die günstige monatliche Gebühr zu überzeugen.


Webflow

Webflow ist ein bekanntes No-Code-Tool, um Webseiten zu erstellen und zu betreiben. Ein Hybrid aus klassischen Website-Buildern und Content-Management-Systemen mit vielseitigen Vorteilen. So bietet die Plattform die Möglichkeit, eigene Designs zu erschaffen und aus Dutzenden Vorlagen zu wählen. Mithilfe von fortgeschrittenen JS- und CSS-Managern erhalten Sie die volle Kontrolle über Animationen und Stile und das integrierte CMS lässt sich für ein flexibles und benutzerdefiniertes Erstellen von Inhaltstypen (Blogs, Reviews, Projekte, ...) nutzen. Dank des fortschrittlich verteilten Hostings mit großen Namen wie Amazon Cloudfront stellen Sie die maximale Seitenladegeschwindigkeit und eine minimale Downtime für Ihre Besucher sicher. Verglichen mit WordPress verfügt Webflow allerdings über deutlich weniger Plugins, was die No-Code-Software auf der anderen Seite weniger abhängig von Drittanbietern macht. Hinzu kommt, dass Webflow äußerst schnell ist. Sogar große Webseiten haben kurze Ladezeiten, alles läuft flüssig und ist daher skalierbar. Wenn Sie planen, Ihr CMS mit viel Content anzureichern, könnte Webflow die passende No-Code-Lösung bieten. Einen ausführlicheren Vergleich zwischen Webflow und WordPress finden sie hier: https://www.02100.com/ratgeber/webflow-vs-wordpress.


Shopify - der No-Code-Webshop

Shopify ist eine optimale Lösung für jeden, der einen eigenen Webshop starten möchte. Ob Kunstshop, Kleinunternehmer oder Dropshipper, die Zielgruppe ist riesig. Die No-Code-Plattform lässt sich verhältnismäßig schnell und kosteneffizient aufsetzen. Das Admin-Interface ist für Anfänger verständlich und lässt den erfahrenen Nutzern genug Optionen für den professionellen Verkauf. Die Produkt- und Contentpflege ist eine Wohltat, nicht zuletzt, weil Sie Produktdaten schnell im .csv-Format einlesen können.

Im SEO-Bereich fußt Shopify auf einem soliden Fundament. Der Code fast aller Templates ist sorgfältig getagt und die URLs sind lesbar und sauber. Hinzu kommt eine integrierte Funktion für Contentmarketing. Zwar verfügt das No-Code-Tool von sich aus über einen guten Workflow, doch diesen können Sie durch sogenannte Apps erweitern. Schalten Sie beispielsweise SEO-Tools hinzu oder drucken Sie Lieferscheine und Rechnungen.

Auf Designebene profitieren Sie von den Shopify-Themes, die Sie auf professionellem Niveau programmieren und in höchstem Maß individualisieren können. Im Shopify Themes Store finden Sie zahlreiche, einer strengen Qualitätskontrolle unterliegende Templates. Sie haben die Wahl, das Template in seiner Ursprungsform zu belassen oder aber individuelle Änderungen einzupflegen.

Alles in allem richtet sich die No-Code-Software also an markenorientierte Händler mit hohen Anforderungen an Design und Usability für ihren Shop, wobei Anfänger und Profis gleichermaßen inkludiert sind. Auch kleinere Online-Shops mit überschaubarem Produktportfolio lassen sich ohne Weiteres realisieren.


Bauen Sie eine No-Code-App mit Glide

Google Sheets und Excel bilden in einer Vielzahl von Projekten die essenzielle Grundlaage für die Datenerfassung. Allerdings ist das Ganze häufig unübersichtlich und wenig brauchbar für die mobile Nutzung. Genau hierfür hat sich das amerikanische Startup Glide eine Lösung überlegt, indem aus Google Sheets mobilfähige Web-Apps automatisch generiert werden sollen. Programmierkenntnise sind nicht vonnöten, denn alles, was Sie brauchen, lässt sich simpel zusammenbauen, beispielsweise unter Zuhilfenahme von Templates oder Demos.

Das No-Code-Tool Glide erspart sich den Umweg über jeweilige App Stores und generiert stattdessen eine URL, über welche Sie die erstellte App installieren können. Auf diese Weise sind Glide-Apps mit allen möglichen mobilen Geräten kompatibel und auch vom Betriebssystem unabhängig. Des Weiteren nehmen die sogenannten progressiven Web-Apps (im Gegensatz zu nativen Apps) keinen Speicherplatz in Anspruch. Denn Sie müssen nicht installiert werden und laufen direkt im Browser.

Mithilfe eines visuellen Editors passen Sie das Look & Feel Ihrer App an. Die Positionierung und Darstellung der Inhalte ist beliebig variabel. Die zugehörigen Daten passen Sie einfach im jeweiligen Spreadsheet an. Insgesamt erhalten Sie mit Glide also eine beeindruckende Anwendung für No-Code-Apps, die sich in der Nische einfacher Listen basierter Apps platziert.


No-Code-Development mit GitHub

GitHub ist die Nummer-eins-Plattform fürs Development, und das, obwohl es sich um eine No-Code-Software handelt. Mit GitHub ist es möglich, nicht nur Ihren Code zu dokumentieren, sondern auch alles, was damit zusammenhängt wie die genaue Vorgehensweise oder wichtige Anmerkungen zu den Daten.

Darüber hinaus finden Sie eine große Menge bereits dokumentierten Codes, der von anderen Entwicklern getestet und bereitgestellt wurde. Diese Snippets lassen sich für die eigenen Zwecke nutzen. Und falls es einmal ein Problem oder eine individuelle Fragestellung gibt, können Sie sich jederzeit an die starke Community im Forum wenden.

Falls nötig, erhalten Sie bei GitHub zahlreiche Funktionen wie die Anbindung an andere Projekt-Management-Dienste und Kalender. Tools für CI und CD suchen Sie jedoch vergebens, sodass Sie bei Bedarf auf Drittanbieter ausweichen müssen. Als Speicher greift GitHub auf eine einfache Nutzerverwaltung mit zahlreichen Features zurück. Die Basisversion der No-Code-Anwendung ist kostenlos, jedoch fehlen darin auch einige wichtige Funktionen. Mit der Enterprise-Version erhalten Sie nicht nur den vollen Funktionsumfang, sondern durch Rechteverwaltung und Verschlüsselungen zusätzlich ein höheres Maß an Sicherheit.


Filemaker

Nicht nur in größeren Unternehmen ist es essenziell, Prozesse zu standardisieren und Informationen zentral zu verwalten. Genau darum kümmert sich die No-Code-Software Filemaker, deren erste Version bereits vor 30 Jahren erschienen ist.

Um FileMaker sinnvoll zu verwenden und Automatisierungen umzusetzen, ist es wichtig, das Grundprinzip dahinter zu verstehen. Es handelt sich um eine dateigeschützte Datenbank, die relevante Daten in einer Datei speichert. Insofern existiert keine Trennung zwischen Content und Layout und ein eigenständiger Datenbank-Server wie MS SQL oder MySWL ist nicht nötigt.

In der Advanced-Version finden Sie außerdem einen Runtime-Maker vor, sodass die Datenbank auch für andere Anwender ohne FileMaker-Pro-Installation zugänglich wird. Das No-Code-Tool läuft ohne Weiteres auf Standalone-Desktop-Rechnern. Zudem ist eine iOS-App erhältlich, die mobile Dateneingaben gestattet. Zusätzliche Flexibilität soll zustande kommen, indem FileMaker plattformübergreifend auf OS X, Windows, iPhones und iPads nutzbar wird.

Wenn Sie eine Software suchen, um Ihre Daten zu organisieren und plattformübergreifend mit anderen zusammenzuarbeiten, könnte FileMaker interessant für Sie sein. Die Anwendung ist in der Lage, mit den Ansprüchen eines Unternehmens zu wachsen, ohne dabei eine umfassende IT-Struktur vorauszusetzen.


Der beliebte Homepage-Baukasten Wix

Verstecken braucht sich der No-Code-Homepage-Baukasten Wix vor seiner Konkurrenz definitiv nicht. Im Gegenteil: In den letzten Jahren ist das Unternehmen zu einem ernstzunehmenden Namen in der Branche herangewachsen und ist heute einer der größten Mitstreiter. Das Tool ist in der Basisversion kostenlos. Für professionelle Funktionen müssen Sie allerdings einen Bezahltarif auswählen.

Überzeugen kann Wix auf vielen Ebenen, beispielsweise durch die große Auswahl an modernen Layouts. Klassisch mit Seitenspalte oder das aktuelle One-Page-Design, die Fantasie kennt hierbei keine Grenzen. Zudem können Sie zahlreiche Animationseffekte zum Ein- und Ausblenden oder Scrollen per Mausklick hinzufügen.

Frei von Einschränkungen sind Sie jedoch nicht. So ist es nicht möglich, eine Design-Vorlage hinterher komplett zu wechseln, lediglich die partielle Überarbeitung funktioniert. Prüfen Sie außerdem, ob Ihre Inhalte auf mobilen Geräten auch wirklich optimiert erscheinen. Denn manche Elemente müssen manuell nachbearbeitet werden, um Darstellungsfehler zu umgehen.

Was Wix von seiner Konkurrenz abhebt, ist der deutlich größere Gestaltungsfreiraum bei der Anordnung der Elemente. An dieser Stelle ist natürlich auch mehr Aufmerksamkeit und Können gefragt. Die No-Code-Software ist bestens für Webseiten mit maximal 30 Unterseiten geeignet. Auch größere Projekte lassen sich damit realisieren, jedoch bringt das in der Regel eine kompliziertere Verwaltung mit sich. Insbesondere dann, wenn Designs und Navigationsstrukturen gewechselt werden müssen.

Falls gewünscht, erhalten Sie mit Wix auch einen E-Commerce-Tarif, welcher mit seinen vielseitigen Darstellungsmöglichkeiten überzeugt. Hierbei sind jedoch die rechtlichen Voraussetzungen in der EU unbedingt zu beachten. Besonders Kreativschaffende bekommen mit Wix eine beeindruckende Plattform, mit deren Hilfe sie ohne Programmierkenntnisse eine Website erstellen können.


Die No-Code-Datenbank Airtable

Airtable verknüpft Tabellenkalkulation mit Datenbanken und besticht durch eine verständliche Anwendung, flexible Ansichten und Funktionen sowie umfangreiche Integrationen. Mit Tabellen in Airtable sind zunächst simple Dinge gemeint, beispielsweise Einkaufslisten oder Auflistungen von Urlaubszielen. Darüber hinaus sind hochkomplexe Aufgaben sowie relationale Datenbanken, die automatisch ausgefüllt und anschließend weiterverwendet werden, ebenfalls umsetzbar. Denn die No-Code-Software ist von Haus aus mit Automatisierungsfunktionen ausgestattet. Wenn es um automatisierte Cloud-Datenbanken geht, ist Airtable ganz vorne mit dabei. Jeder, der viel mit Daten arbeitet, könnte also davon profitieren.


Fazit

Wie Sie sehen, gibt es mittlerweile für fast jeden Zweck eine No-Code-Software, die es Ihnen einfach macht, digitale Produkte wie Websites, Shops oder Integrationen zu erschaffen. Doch nicht alle No-Code-Plattformen kommen auch 100-prozentig ohne Programmierkenntnisse aus. Zwar senkt No Code die Einstiegshürden, dennoch könnten Sie bei vielen Anwendungen an einen Punkt gelangen, an dem Programmiersprachen vorteilhaft sind. Das ist aber kein Grund zur Resignation, denn es handelt sich hier um einen vergleichsweise jungen Trend, der noch viele Weiterentwicklungen in der Zukunft mit sich bringen wird.

Diesen Beitrag weiterempfehlen:
Über den Autor
Die beliebtesten No-Code-Plattformen in 2022
Cedrik Dudek
Co-Founder

Cedrik ist Co-Founder von 02100 und schafft es, mithilfe von Low-Code, Unternehmen bis zu 75% produktiver zu machen. 02100 bietet Custom Web-App und Website Entwicklung mit Low-Code an.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Website erstellen - So gelingt es mit Webflow
Für Unternehmen
Webflow ist ein Service, der genau die Lücke zwischen Baukastensystem und individueller und komplexer Programmierung ausfüllen kann.‍ Wie Ihnen die ersten Schritte gelingen, erfahren Sie in diesem Artikel.
Website erstellen
Mit Shopify einen Onlineshop erstellen
Allgemein
Mit Shopify können Sie eine Website erstellen und die integrierte Onlineshop-Lösung nutzen, um ihre Produkte zu verkaufen. Wie das abläuft, erklären wir in diesem Beitrag.
Shopify Onlineshop
SEO-Optimierung in Webflow
Für Unternehmen
Webflow bietet als No Code Plattform zahlreiche visuelle Möglichkeiten für die SEO, ohne dass ein manueller Eingriff in den Code erforderlich ist. Wie das funktionieren kann, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.
Seo in Webflow
Was ist Bubble.io?
Tools und Anwendungen
Als No-Code Lösung ermöglicht Bubble.io Menschen mit geringen oder ganz ohne Programmierkenntnisse die Erstellung von Webseiten, Apps und anderen Tools.
Mehr zu Bubble.io
Vorteile und Nachteile von Low-Code
Allgemein
Low-Code Plattformen haben in den vergangenen Jahren stark an Beliebtheit zugenommen. Trotz der viele Vorteile, weisen die Plattformen auch Nachteile auf. Eine Übersicht finden Sie in diesem Artikel.
Low-Code Vor- und Nachteile
No-Code - Vorteile und Nachteile
Allgemein
Sogenannte No-Code Plattformen sind eine perfekt Lösung für Menschen, die keine oder kaum Programmierkenntnisse haben. Vor- und Nachteile der No-Code Tools, finden Sie in diesem Artikel.
No-Code Vor- und Nachteile
Was kostet ein Onlineshop?
Allgemein
In diesem Artikel können Sie sich ein erstes Bild davon machen, mit welchen Kosten Sie bei einem Onlineshop rechnen müssen.
Die Kosten im Überblick
Webflow Support - Beratung durch Webflow Experts
Für Unternehmen
Eine kompetente Webflow Beratung kommt für viele Zielgruppen in Frage. Egal ob Sie ein Startup, Einzelunternehmen oder ein großes Unternehmen sind. Wir zeigen Ihnen, warum Webflow Support hilfreich ist.
Webflow Support
Einen Onlineshop erstellen - Mit Webflow zum eigenen Shop
Für Unternehmen
Mit Webflow einen Onlineshop erstellen. In 7 Schritten zum eigenen Onlineshop.
Onlineshop erstellen
Was kostet ein Blog?
Allgemein
Blogs lohnen sich für Unternehmen aller Branchen. Was ein Blog kostet, erfahren Sie in diesem Artikel.
Alle Kosten im Überblick
Low-Code - Die besten E-Commerce-Plattformen 2022
Allgemein
Drei der besten E-Commerce-Plattformen des Jahres 2022. Die Plattformen, Möglichkeiten und Schwerpunkte im Überblick.
E-Commerce Plattformen
Shopify os 2.0 - Das hat sich verändert
Tools und Anwendungen
Mit der Version OS 2.0 eröffnet Shopify seinen Anwendern eine ganze Reihe neuer Optionen. Alle Neuerungen, Funktionen und Vorteile im Überblick.
Shopify OS 2.0
Low-Code & No-Code für Startups
Für Unternehmen
Besonders für Startups, die noch kein IT-Team haben, sind No Code und Low Code besonders interessant. Ein Überblick über No-Code und Low-Code Ansätze.
No-Code und Low-Code
Shopify vs. Webflow E-Commerce - Der Vergleich 2022
Für Unternehmen
Es gibt viele E-Commerce-Tools. In unserem Vergleich Shopify vs. Webflow geht es um die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Low-Code Tools.
E-Commerce Vergleich
No-Code Tools im Preisvergleich
Allgemein
No-Code Tools sind ohne technische Kenntnisse einfach zu bedienen. Was können die Tool und was kosten sie? No-Code Tools im Preisvergleich.
Preisvergleich No-Code Tools
Was ist No-Code?
Allgemein
No Code ist ein Software-Ansatz, der keine Programmierkenntnisse voraussetzt. Der Einsatz von No Code Tools bietet Unternehmen wichtige Vorteile.
No-Code Überblick
Low-Code - So funktionieren die Plattformen
Allgemein
Low-Code - Eine Einführung in die Plattformen. Wissenswerte Fakten zusammengefasst.
Low-Code Plattformen
Shopify Review & Test in 2022
Shopify bietet einen schnellen, vergleichsweise einfachen, sowie kosteneffizienten Einstieg. Wir zeigen Ihnen einen Überblick über das Low-Code Tool.
Shopify Review
Shopify 101 - Eine Einführung in Shopify
Allgemein
Shopify ermöglicht es seinen Nutzern, schnell und einfach einen eigenen Onlineshop zu erstellen. Welche Vorteile Shopify bietet, zeigen wir in diesem Artikel.
Einführung Shopify
10 Fakten über Shopify
Allgemein
Shopify gibt es seit 2006 und es hat sich zu einem der wichtigsten Anbieter im Bereich der Shop-Plattformen entwickelt. Hier sind 10 Interessante Fakten.
10 Fakten
Webflow - No Code Conference 2021
Updates
Erfahren Sie mehr über die Ankündigungen und wie die wichtigsten Funktionen in einer Plattform zusammen geführt werden.
Informationen zur No Code Conference
Was ist Shopify?
Allgemein
Der Name 'Shopify' ist Programm und fasst sehr gut zusammen, worauf sich Interessenten bei dieser weltweit erfolgreichen E-Commerce-Plattform einlassen.
Infos über Shopify
Shopify Templates
Tools und Anwendungen
Wir zeigen Ihnen, warum sich Shopify Templates rentieren und welche Vorteile sich für Sie ergeben.
Vorteile von Templates
Bubble.io Erfahrungen aus Kunden- und Anwendersicht
Allgemein
Wir haben die Bubble.io Erfahrungen von Anwendern und Endnutzern gesammelt und aufbereitet. So können Sie sich selbst ein Bild von Bubble.io machen.
Erfahrungen im Überblick
Bubble.io Templates
Tools und Anwendungen
Bubble.io Templates erleichtert den Umgang mit der No-Code-Software für viele Menschen deutlich. Bubble.io Templates sind dennoch komplexer als man denkt.
Templates von Bubble.io
Bubble.io Review & Test in 2021
Tools und Anwendungen
Der folgende Bubble.io Test zeigt, welches Potential die Plattform hat und ob sich die Verwendung lohnt.
Bubble.io Test und Review 2021
Bubble.io: Eine Einführung in das No-Code-Tool
Tools und Anwendungen
Mit unserer Bubble.io Einführung möchten wir Ihnen den Werkzeugkasten Bubble.io mit seinen vielen unterschiedlichen Möglichkeiten näherbringen.
Einführung in Bubble.io
10 interessante Fakten über Bubble.io
Allgemein
Bubble.io begeistert schon seit einiger Zeit die Tech-Welt. Wir zeigen die wichtigsten Fakten rund um Bubble.io.
10 Bubble.io Fakten
Webflow lernen - Mit Schulungen die Webflow Hilfe optimieren
Für Unternehmen
Webflow Lernen - Warum Online-Schulungen für mehr Webflow Hilfe sorgen
Webflow lernen
Umzug von Wordpress zu Webflow - Worauf muss man achten?
Allgemein
Wer einen WordPress Umzug plant und zu Webflow wechseln möchte, sollte im Vorfeld ein paar Punkte beachten.
Wordpress Umzug
Hilfestellung: Webflow Agentur oder Webflow Freelancer?
Allgemein
Webflow Agentur oder Webflow Freelancer? Es gibt erhebliche Unterschiede, die es als Unternehmen zu beachten gilt.
Agentur oder Freelancer
Webflow Review & Test in 2021
Allgemein
Das Website-Design-Tool Webflow im Test. Review über Features, Funktionen und Kundenbewertung. Alles auf einen Blick und informativ aufbereitet.
Zum Webflow Review
Webflow - Erfahrungen von Nutzern, Admins und Anwendern
Tools und Anwendungen
Wir werfen einen Blick auf die Webflow Erfahrungen von allen Nutzern. Wir geben einen detaillierten Blick auf die verschiedenen Webflow Erfahrungen.
Mehr zu Webflow Erfahrungen
10 wichtige Fakten über Webflow
Allgemein
Webflow wird immer beliebter. 10 wichtige Fakten um mehr über Webflow zu lernen und das Tool besser zu verstehen
10 Webflow Fakten
Webflow Templates - Was Sie über den Einsatz der verschiedenen Templates wissen sollten
Tools und Anwendungen
Der Einsatz von Webflow Templates macht die Erstellung komplexer Websites deutlich einfacher. Dennoch ist die Hilfe einer Agentur von Vorteil.
Webflow Templates
Webflow CMS 101 - Eine Einführung in das Webflow CMS
Tools und Anwendungen
Webflow CMS bietet enorm viel Potenzial für dynamische Inhalte. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie grundsätzlich achten sollten.
Mehr zu Webflow 101
Was ist Webflow? CMS oder Entwickler Software?
Für Unternehmen
Immer wieder stellt sich die Frage, ob Webflow ein CMS oder ob Webflow eine Entwickler Software ist. Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten.
CMS oder Entwickler Software
Der große CMS-Vergleich - welche Webflow Alternative eignet sich für wen?
Allgemein
Mit Hilfe von Content-Management-Systemen wie Webflow, kurz CMS, lassen sich einfach und schnell Internetseiten erstellen - und das oft ohne Vorkenntnisse.
Webflow Alternativen
Was ist ein Citizen Developer?
Für Unternehmen
Citizen Developer sollen Abhilfe schaffen und die digitale Transformation der Unternehmen vorantreiben.
Mehr zum Thema Citizen Developer
Einführung in die Low-Code Entwicklung
Allgemein
Low-Code Entwicklung wird bei vielen Unternehmen immer wichtiger. Wir zeigen Ihnen, worum es sich bei der Low-Code Entwicklung handelt.
Low-Code Entwicklung
Low-Code vs. No-Code
Für Unternehmen
Low Code und No Code sind Entwicklungs-Ansätze in der IT, die mit wenig oder keiner Programmierung auskommen. Was unterscheidet die beiden Ansätze?
Mehr zu Low Code und No Code
Top 10 der Low-Code Tools
Tools und Anwendungen
Dank verschiedener Low-Code-Tools können kleine und mittelständische Unternehmen schneller passende Software-Lösungen erstellen.
Mehr zu Low Code Tools
Low-Code: Chancen und Möglichkeiten
Für Unternehmen
Die digitale Transformation ist ein herausfordernder Prozess, der besonders den Mittelstand vor hohe Anforderungen stellt. Low Code bietet neue Lösungen.
Erfahre alles über Chancen
Webflow vs. Wordpress
Allgemein
Webflow vs Wordpress - In diesem Webflow vs WordPress Vergleich lernst du alles was du wissen musst.
Mehr zum Webflow Vergleich
Webflow 101 - Der Webflow Designer
Recap Masterclasses
In diesem Artikel erfahren Sie alle Infos über die Kernfunktionalitäten des Webflow Designers.
Rund um den Webflow Designer
Webflow & Shopify - Buy Button Integration
Für Unternehmen
Durch die Integration von Shopify und Webflow können wir ganz neue Nutzererlebnisse schaffen und nachweislich mehr Umsatz für unsere Kunden erzeugen.
Mehr zu Webflow und Shopify
Vorstellung: Amazon Honeycode
Tools und Anwendungen
Hier erfahren Sie worum es dabei geht und wie man Honeycode am besten einsetzen kann.
Mehr zu Amazon Honey Code
Was ist Low-Code und wer kann es nutzen?
Allgemein
Was ist Low Code und welche Rolle spielen Webflow und andere Anbieter in der Digitalisierung.
Rund um Low Code

Weitere Themen und Artikel

Jetzt Kontakt aufnehmen
Vielen Dank! Wir haben deine Anfrage erhalten und melden uns bei dir.
Bitte fülle alle Felder aus um deine Anfrage zu senden.
Chat Icon
1
Close Icon
Unsere Erstberatung ist kostenlos!

Geschätzte Antwortzeit: innerhalb eines Tages